Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Doris Runge

was da auftaucht

Gedichte

eBook
ISBN: 978-3-641-06030-5
€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: DVA Belletristik

Erscheinungstermin: 22. Dezember 2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Doris  Runge - was da auftaucht
 
 
 

WAS DA AUFTAUCHT

Gedichte

 
 

Doris Runges Lyrik ist für ihre Kürze bekannt, für ihre Kargheit an der Grenze zur Askese. Nun, im achten Band der Dichterin, geht eine spürbare Veränderung durch das Werk: Der Ton wird erzählerischer, die Welten werden größer. Und dennoch schwebt über allem der „vielgeliebte Runge-Sound“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Der Wechselbezug zwischen Magie und Kalkül bleibt poetisches Programm, ebenso wie die Dichte, in der diese Miniaturen ihre schwebende Anmut entwickeln.

„In ihrer gleichzeitigen Deutlichkeit und flirrenden Ungewissheit liegt die Kraft dieser Lyrik. Jedes Wort ist genau gewählt, dem Sinn verpflichtet und dem Klang abgelauscht.“ SWR

 
 

Kurzvita

Doris Runge wurde 1943 geboren, hat mehrere Jahre in Spanien verbracht und lebt heute im holsteinischen Cismar. Für ihren ersten Gedichtband jagdlied (1985) erhielt sie den Friedrich-Hebbel-Preis. Es folgten mehrere Lyrikbände, zuletzt was da auftaucht (2010). Außerdem veröffentlichte sie den Essay Welch ein Weib. Mädchen und Frauengestalten bei Thomas Mann (1998). Neben weiteren Auszeichnungen bekam Doris Runge 1997 den Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg zuerkannt. 1997 übernahm sie die Liliencron-Dozentur der Universität Kiel, 1999 wurde ihr die Poetikprofessur der Universität Bamberg übertragen, 2009 ernannte das Land Schleswig-Holstein sie zur Professorin. 2012 wurde sie in die Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur aufgenommen.

 
 

Titelübersicht

» die dreizehnte
» was da auftaucht
» zwischen tür und engel

 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de