Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Mikal Hem

Wie werde ich ein guter Diktator?

Schnell aufsteigen - lange bleiben - viel Geld machen

Originaltitel: Kanskje jeg kan bli diktator
Originalverlag: Pax Forlag A.S., Oslo
Aus dem Norwegischen von Frank Zuber

eBook
ISBN: 978-3-641-12417-5
€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Riemann

Erscheinungstermin: 29. April 2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Mikal  Hem - Wie werde ich ein guter Diktator?
 
 
 

WIE WERDE ICH EIN GUTER DIKTATOR?

Schnell aufsteigen - lange bleiben - viel Geld machen

 

"Die Sammlung von Fakten und Anekdoten über Stil, Reichtum oder Personenkult ist amüsant zu lesen und bleibt dennoch angemessen ernst."

Stern

 

Diktator werden leicht gemacht

Macht ist etwas Wunderbares. Wer an der Macht ist, hat Einfluss, viele Bewunderer und ist in den meisten Fällen stinkreich. Leider jedoch sind der politischen Macht des Individuums in westlichen Demokratien Grenzen gesetzt.
Als Diktator dagegen ist Ihr Spielraum ungleich größer. Ohne lästige Oppositionspolitiker oder vorwitzige Medien steht Ihren politischen und privaten Zielen weitaus weniger im Weg. Sie können ein enormes Vermögen anhäufen, lustige Gesetze erlassen, an die Sie sich selbst nicht halten müssen, Gott sein, Sportwettkämpfe gewinnen sowie Monumente, Paläste und Städte zu Ehren Ihrer selbst errichten. Sie haben unbegrenzten Zugang zu attraktiven Sexpartnern und wälzen sich im Luxus.
Dieses Buch zeigt, wie man Diktator wird und bleibt und wie man sich am besten als solcher aufführt. Dazu bietet es viele praktische Beispiele. Die besten Despoten ihres Fachs sind vertreten. Folgen Sie den Ratschlägen dieses Buches, und Sie haben gute Chancen, ein ausgezeichneter Autokrat zu werden.

 
 

Kurzvita

Mikal Hem ist Journalist und schreibt u.a. politische Kommentare für die zwei größten norwegischen Tageszeitungen Dagbladet und Verdens Gang. Sein Hauptinteresse gilt der internationalen Politik und der Außenpolitik seines Landes. Auf seinen vielen Reisen hat er besonders viel Zeit in Afrika und den Ländern der früheren Sowjetunion verbracht. Einen Teil seiner Kindheit lebte er in Simbabwe, unter der Diktatur Robert Mugabes.

Vielleicht stammt daher sein besonderes Interesse an Diktaturen und Diktatoren, denen er unter anderem seinen beliebten Blog „Diktatoren-News“ widmet, der mehrmals wöchentlich aktualisiert wird.

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de