Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Marie von Ebner-Eschenbach

Unsühnbar

Roman

Mit Nachwort von Sigrid Löffler
Originaltitel: Unsühnbar
Originalverlag: .

eBook
ISBN: 978-3-641-19219-8
€ 14,99 [D] | € 14,99 [A] | CHF 18,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Manesse

Erscheinungstermin: 8. März 2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Marie von Ebner-Eschenbach - Unsühnbar
 
 
 

UNSÜHNBAR

Roman

 
 

Zum 100. Todestag Marie von Ebner-Eschenbachs am 12. März 2016

Zu jung, um die beste Partie Wiens abzulehnen; zu leidenschaftlich, um dem Seitensprung mit dem heimlichen Schwarm zu widerstehen; zu aufrichtig, um der Scheinmoral nicht offen die Stirn zu bieten: Maria von Wolfsberg ist gleichermaßen sympathische Heldin wie tragisches Opfer von «Unsühnbar». Im Bemühen, sich von Schuld zu befreien, entgleitet ihr das Leben und läuft auf eine Katastrophe zu …

Ein schillerndes Figurenensemble, sprühende Dialoge und Seitenhiebe auf die Bigotterie des im Niedergang befindlichen österreichischen Adels machen diesen Ehebruchsroman - erschienen fünf Jahre vor «Effi Briest» - zu einer Leseentdeckung. Eindrucksvoll unterstreicht er den Rang Ebner-Eschenbachs als herausragende Autorin des deutschsprachigen Realismus.

 
 

Kurzvita

Marie von Ebner-Eschenbach, geboren 1830 auf Schloss Zdislavic in Mähren, entstammte einem tschechischen Adelsgeschlecht. Sie lebte abwechselnd in Mähren und in Wien; 1848 heiratete sie ihren Vetter Moritz Freiherr von Ebner-Eschenbach. Sie verkehrte mit Hebbel, Grillparzer und Ferdinand von Saar. 1875 veröffentlichte sie ihre ersten Erzählungen. Sie gilt als bedeutendste deutsche Erzählerin des 19. Jahrhunderts mit scharfer Beobachtungsgabe und großem Einfühlungsvermögen. Marie von Ebner-Eschenbach starb 1916 in Wien.

 
 

Titelübersicht

» Hören & Gestalten: Handlettering
» Unsühnbar

 
 
 
 

KONTAKT

Manesse

Christine Liebl

Tel: +49(89)4136-3703
Fax: +49(89)4555-4115

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de