Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Lisa See

Töchter aus Shanghai

Roman

Originaltitel: Shanghai Girls
Originalverlag: Random House, New York 2009
Aus dem Amerikanischen von Elke Link, Andrea Fischer

eBook
ISBN: 978-3-641-03423-8
€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: C. Bertelsmann

Erscheinungstermin: 2. Oktober 2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Lisa  See - Töchter aus Shanghai
 
 
 

TÖCHTER AUS SHANGHAI

Roman

 
 

»Lisa See bringt uns nicht nur die Menschen nahe, sondern eine ganze Kultur.«

Arthur Golden, Autor von »Die Geisha«

Pearl und May sind verwöhnte Töchter, die das Leben im glitzernden Shanghai der 30er-Jahre genießen, doch der Vater hat sein Vermögen verspielt und verheiratet die beiden nach Amerika. Damit beginnt die Odyssee der zwei Schwestern, deren Schicksal auch in der Neuen Welt aufs Engste miteinander verknüpft bleiben wird. Denn in Los Angeles werden sie von der Familie, in die sie verheiratet worden sind, misstrauisch beäugt. Und das Leben in China Town ist beschwerlich.

Lisa See hat mit »Töchter aus Shanghai« einen großen Roman über zwei Schwestern geschrieben, deren Lebensentwürfe nicht unterschiedlicher sein könnten, sind sie doch beste Freundinnen und harte Konkurrentinnen zugleich.

 
 

Kurzvita

Über Lisa See (Autorin)

Lisa See, geboren in Paris, aufgewachsen in Los Angeles in Chinatown, entstammt einer chinesisch-amerikanischen Familie. Sie arbeitete dreizehn Jahre lang als Journalistin. Ihr erstes Buch »On Gold Mountain« (dt. »Auf dem Goldenen Berge«, 1997) war ein internationaler Bestseller und erhielt 1995 die »Notable Book«-Auszeichnung der New York Times. Als Kuratorin betreut sie mehrere große Ausstellungen, die sich mit interkulturellen Beziehungen zwischen Amerika und China beschäftigen. Im Jahr 2001 wurde sie von der Organisation Chinesisch-Amerikanischer Frauen als »National Woman of the Year« ausgezeichnet; im Herbst 2003 erhielt sie den »Chinese American Museum´s History Makers Award«. Vor vier Jahren hat sie mit ihrem Roman »Der Seidenfächer« einen Weltbestseller geschrieben. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Los Angeles.

 

Über Elke Link (Übersetzerin)

Elke Link, geboren 1962 in Erlangen, hat in München und Canterbury studiert. Sie lebt in Berg am Starnberger See, wo sie zeitgenössische und klassische Literatur aus dem Englischen und Amerikanischen übersetzt. Für ihre Übersetzung des Romans „Silas Marner“ von George Eliot erhielt sie gemeinsam mit Sabine Roth 1997 den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur.

 
 

Titelübersicht

» Tochter des Glücks
» Töchter aus Shanghai

 
 
 
 

MEHR ZUM THEMA

Official Website of Lisa See www.lisasee.com

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de