Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Tina Seelig

Lebe lieber innovativ

Warum man die besten Ideen findet, wenn man das Unmögliche denkt

Originaltitel: What I wish I knew when I was twenty
Originalverlag: Harper One
Aus dem Amerikanischen von Claudia Fregiehn

eBook
ISBN: 978-3-641-08264-2
€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Ariston

Erscheinungstermin: 6. Februar 2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Tina  Seelig - Lebe lieber innovativ
 
 
 

LEBE LIEBER INNOVATIV

Warum man die besten Ideen findet, wenn man das Unmögliche denkt

 
 

Denken Sie anders als alle anderen!

Für Tina Seelig gibt es keine Probleme, nur Lösungen – und kein Lösungsansatz ist dabei zu absurd oder zu abwegig. Gerade die unrealistischen, scheinbar unmöglichen Ideen bergen das größte Potenzial. Die Professorin der Stanford University arbeitet seit Jahren im Silicon Valley, umgeben von den innovativsten Unternehmen der Welt. Mit einer Vielzahl von faszinierenden Beispielen macht Tina Seelig Lust auf Querdenken abseits der ausgetretenen Pfade.

Hätten Sie gedacht, dass es möglich ist, eine Büroklammer gegen ein Haus zu tauschen? Oder dass man aus Limonade einen Hubschrauberrundflug machen kann? Als Dozentin für Innovation und Unternehmertum erlebt Tina Seelig, wie Studenten die von ihr gestellten Aufgaben auf die ungewöhnlichsten Weisen lösen. Dabei stellt sie immer wieder fest, dass paradoxe und undenkbare Ideen sich am Ende als die besten herausstellen. Anhand zahlreicher außergewöhnlicher Beispiele für Kreativität und Innovation verdeutlicht Tina Seelig, dass wirklich jeder das Zeug dazu hat, neue Ideen zu entwickeln und ungewöhnliche Ziele zu erreichen. Die einzigen Voraussetzungen sind, dass man kontaktfreudig, unvoreingenommen und offen für Neues ist.

 
 

Kurzvita

Tina Seelig ist Dozentin an der Stanford University in Palo Alto, Kalifornien. Als Mitbegründerin und Geschäftsführerin des Stanford Technology Ventures Program (STVP) befasst sie sich mit innovativen Ideen für Unternehmer und bringt Studenten bei, innovative Ideen zu entwickeln - nicht nur für die Geschäftswelt. Tina Seelig wurde u. a. mit dem Gordon Prize für ihre Vorreiterrolle in ihrer Lehrtätigkeit und dem National Olympus Innovation Award ausgezeichnet.

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de