Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Gerald Hüther, Inge Michels

Gehirnforschung für Kinder – Felix und Feline entdecken das Gehirn

eBook
Durchgeh. vierfarb. Illustr. von Marlies Rieper-Bastian
ISBN: 978-3-641-06105-0
€ 11,99 [D] | € 11,99 [A] | CHF 14,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Kösel

Erscheinungstermin: 1. Juni 2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Gerald  Hüther, Inge  Michels - Gehirnforschung für Kinder – Felix und Feline entdecken das Gehirn
 
 
 

GEHIRNFORSCHUNG FÜR KINDER – FELIX UND FELINE ENTDECKEN DAS GEHIRN

 
 

Sachbilderbuch für Kinder und Erwachsene: Gehirnforschung spannend erklärt

Unter welchen Bedingungen behalten Kinder die ihnen innewohnende Lust am Lernen, am Entdecken und Gestalten? Unter welchen vergeht sie ihnen? Wie spannend und kinderleicht man davon erzählen kann, zeigt dieses Sachbilderbuch von Inge Michels und Gerald Hüther, einem der profiliertesten Neurobiologen Deutschlands.

 
 

Kurzvita

Über Gerald Hüther (Autor)

Prof. Dr. Gerald Hüther, geb. 1951, gehört zu den renommiertesten Entwicklungsbiologen und Hirnforschern Deutschlands. Er ist Autor zahlreicher Fach- und Sachbücher. Ein besonderes Anliegen ist dem dreifachen Vater, neue Wege anzustoßen, wie wir Kindern ihre angeborene Begeisterung fürs Lernen erhalten können.

Weitere Infos zum Autor unter www.win-future.de

 

Über Inge Michels (Autorin)

Inge Michels, geb. 1962, arbeitet als freie Fachjournalistin und Moderatorin zu familien- und bildungspolitischen Themen. Mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern lebt sie in Bonn.

 
 

Titelübersicht

» Auf der Suche nach dem Wunderbaren
» Auf Schatzsuche bei unseren Kindern
» Biophilia in der Stadt
» Wie Träume wahr werden
» #EducationForFuture
» Gehirnforschung für Kinder – Felix und Feline entdecken das Gehirn
» Jedes Kind ist hoch begabt
» Raus aus der Demenz-Falle!
» Rettet das Spiel!
» Was schenken wir unseren Kindern?
» Würde

 
 
 
 

MEHR ZUM THEMA

Zur Webseite von Inge Michels www.familientext.de

Offizielle Website von Prof. Dr. Gerald Hüther

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de