Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Amber Dusick

Elternsein - der pralle Wahnsinn

Aus dem Leben einer stinknormalen Familie
Mit beknackten Zeichnungen

Originaltitel: Parenting: Illustrated with Crappy Pictures
Originalverlag: Harlequin, New York 2013
Aus dem Amerikanischen von Christiane Burkhardt

eBook
4-farbig, ca. 270 farbige Illustrationen
ISBN: 978-3-641-16221-4
€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Mosaik Verlag

Erscheinungstermin: 18. Mai 2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Amber  Dusick - Elternsein - der pralle Wahnsinn
 
 
 

ELTERNSEIN - DER PRALLE WAHNSINN

Aus dem Leben einer stinknormalen Familie
Mit beknackten Zeichnungen

 

"Ein urkomischer Blick auf das Leben mit Kindern."

B.Z.

 

Klar ist Elternsein das Schönste auf der Welt. Trotzdem macht es manchmal keinen Spaß. Genauso geht es auch Amber Dusick. Deshalb hat sie damit angefangen, auf ihrem Blog die witzigen (und frustrierenden) Alltagsgeschichten aufzuschreiben, die einem als Mutter oder Vater so zustoßen. Und mit – zugegebenermaßen nicht sehr guten – Zeichnungen zu illustrieren. Ihr urkomischer Blick auf das Leben mit Kindern machte ihren Blog über Nacht zum durchschlagenden Erfolg. Und zeigt vor allem, dass der tägliche Wahnsinn mit Kindern ganz stinknormal ist.

 
 

Kurzvita

Über Amber Dusick (Autor)

Amber Dusick begann in einem Blog unter dem Titel »crappy pictures« damit, den Alltag mit ihren Kindern festzuhalten. Um das Ganze zu illustrieren zeichnete sie selbst – mitten in der Nacht, im Halbdunkel – die passenden, zugegebernermaßen nicht besonders guten Bilder. Dusicks urkomischer Blick auf das Elternsein machte ihren Blog sofort zum durchschlagenden Erfolg. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen und zwei Katzen in Los Angeles.

 

Über Christiane Burkhardt (Übersetzerin)

Christiane Burkhardt lebt und arbeitet in München. Sie übersetzt Romane und Sachbücher aus dem Italienischen, Niederländischen und Englischen und hat u. a. Werke von Paolo Cognetti, Domenico Starnone, Fabio Geda, Wytske Versteeg, Pieter Webeling, Willam Shaw und Hannah Richell ins Deutsche gebracht. Darüber hinaus unterrichtet sie literarisches Übersetzen.

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de