Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Daniel Cohen

Die Welt bleibt klein, und unsere Bedürfnisse sind grenzenlos

Eine Wachstumskritik

Originaltitel: Le monde est clos et le désir infini
Originalverlag: Editions Albin Michel
Aus dem Französischen von Enrico Heinemann

eBook
ISBN: 978-3-641-19584-7
€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Knaus

Erscheinungstermin: 26. September 2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Daniel  Cohen - Die Welt bleibt klein, und unsere Bedürfnisse sind grenzenlos
 
 
 

DIE WELT BLEIBT KLEIN, UND UNSERE BEDÜRFNISSE SIND GRENZENLOS

Eine Wachstumskritik

 

"In Summe ein Buch, das aktueller nicht sein könnte."

Der Standard (A)

 

Sozialer Ausgleich statt Wachstumsdiktat

Alle Anzeichen sind bereits da: Angst, Abschottung und Fremdenfeindlichkeit. Wenn wir keine Antworten auf die Frage finden, wie wir ohne Wirtschaftswachstum leben wollen, wird der Westen in Gewalt und Hoffnungslosigkeit versinken. Wir können nicht länger Sündenböcke suchen und unseren Wohlstand auf die Ärmsten der Gesellschaft gründen.

Daniel Cohen, einer der führenden Ökonomen Europas und Experte für Staatsverschuldung, liefert eine brillante Analyse und wichtige Denkanstöße wie wir dem Wachstumsdilemma entkommen können.

 
 

Kurzvita

Daniel Cohen, 1963 in Tunis geboren, ist ein französischer Wirtschaftswissenschaftler. Er leitet die ökonomische Fakultät der École Normale Supérieure (ENS) und ist, zusammen mit Thomas Piketty, einer der Gründer der Paris School of Economics.

 
 
 
 
 

KONTAKT

Knaus

Susanne Klein

Tel: +49(89)4136-3800
Fax: +49(89)4136-3761

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de