Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Michael Coney

Der Monitor im Orbit

Erzählungen

Originaltitel: Monitor Found in Orbit
Aus dem Englischen von Hans Maeter

eBook
ISBN: 978-3-641-17346-3
€ 3,99 [D] | CHF 4,50* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Heyne

Erscheinungstermin: 30. Juni 2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Michael  Coney - Der Monitor im Orbit
 
 
 

DER MONITOR IM ORBIT

Erzählungen

 
 

Kann man den Wert eines Lebens messen?

Ruth Villiers ist beim Einsturz eines alten Stollens verschüttet worden. Ihr Sozialwert-Kredit deckt aber die Kosten der Rettung nicht, und Fremdhilfe ist nach den strengen darwinistischen Gesetzen verboten. Wo kämen wir schließlich hin, wenn jeder in Not Geratene öffentliche Hilfe erwarten könnte?
In Höhlen auf einer Insel haben die Menschen die Atomkatastrophe überlebt und sich eine neue Gesellschaft errichtet, die vor allem vor der Angst vor dem Draußen lebt. Denn Draußen, das sagen die Ältesten, lauert der Tod. Doch die Höhlen platzen mittlerweile aus allen Nähten …
Hugo Johnson langweilt sich zu Tode. Er interessiert sich für nichts mehr, geht nicht mehr aus dem Haus. Sein Psychiater fürchtet, dass er Selbstmord begehen könnte, deswegen verordnet er Hugo einen Roboter, der auf ihn aufpassen soll …

In insgesamt neun Erzählungen erweist sich Michael Coney einmal mehr als Kritiker mit scharfem Blick auf Missstände und Fehlentwicklungen, aber auch als Meister im Erschaffen fremder Welten.

 
 

Kurzvita

Michael Coney wurde 1932 in Birmingham geboren und besuchte die King Edward's School. Er wurde zunächst Buchhalter, übte dann eine Reihe unterschiedlicher Berufe aus: Unter anderem betrieb er ein Pub in Devon, später leitete er ein Hotel auf der Karibikinsel Antigua. Anfang der Siebzigerjahre siedelte er mit seiner Familie nach Kanada über und wurde Feuerwächter der Columbia Forestry Commission. Seit 1966 schrieb er Science Fiction, mit seinen grandiosen Schilderungen außerirdischer Welten wurde er schnell zu einem der zentralen Autoren der Siebziger und Achtziger. Die beiden „Pallahaxi“-Romane gelten als seine bedeutendsten Werke. Michael Coney starb 2005 an Krebs.

 
 

Titelübersicht

» Brontomek!
» Charisma
» Das letzte Raumschiff
» Der Monitor im Orbit
» Der Sommer geht
» Die Cinderella-Maschine
» Die Galaktische Dampflokomotive
» Erinnerungen an Pallahaxi
» Flut
» Hauptmann Hülsensack und der Große Schnitter
» Katapult zu den Sternen
» Neptuns Hexenkessel
» Süßer Sommer, bitt'rer Winter

 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de