Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

John Burnside

Ashland & Vine

Roman

Originaltitel: Ashland & Vine
Originalverlag: Jonathan Cape
Aus dem Englischen von Bernhard Robben

eBook
ISBN: 978-3-641-21264-3
€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Knaus

Erscheinungstermin: 25. September 2017
Dieser Titel ist lieferbar.

John  Burnside - Ashland & Vine
 
 
 

ASHLAND & VINE

Roman

 

»Glänzend erzählte Geschichte um zwei Frauen und ein halbes Jahrhundert.«

Buchkultur

 

John Burnsides großer Roman über Amerikas verdrängte Traumata

Mit dem Mord an ihrem Vater, Rechtsanwalt und Gegner der Rassentrennung, endet jäh die behütete Kindheit der jungen Jean und ihres Bruders Jeremy. In der Lebensgeschichte der beiden Geschwister spiegeln sich die politischen Entwicklungen, die in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts Amerika tief gespalten haben: von der Kommunistenhatz der McCarthy-Ära über die erstarkende Bürgerrechtsbewegung zur Black Panther Party, Vietnam und dem Kalten Krieg. Als der Traum von einer gerechten Welt in immer weitere Ferne rückt, zieht sich Jean in die Einsamkeit zurück. Bis eines Tages eine junge, alkoholkranke Frau vor ihrer Tür steht und ihre Hilfe braucht.

In seinem neuen Roman erzählt John Burnside die Geschichte einer Familie aus den amerikanischen Südstaaten: berührend und poetisch eindringlich.

 
 

Kurzvita

Über John Burnside (Autor)

John Burnside, geboren 1955 in Schottland, ist einer der profiliertesten Autoren der europäischen Gegenwartsliteratur. Der Lyriker und Romancier wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Corine-Belletristikpreis des ZEIT-Verlags, dem Petrarca-Preis und dem Spycher-Literaturpreis. Sein Prosawerk erscheint auf Deutsch seit vielen Jahren im Knaus und im Penguin Verlag, für den er zuletzt auch die Lyrikanthologie »Natur!« komponierte.

 

Über Bernhard Robben (Übersetzer)

Bernhard Robben, geb. 1955, lebt in Brunne/Brandenburg und übersetzt aus dem Englischen, u. a. Salman Rushdie, Peter Carey, Ian McEwan, Patricia Highsmith und Philip Roth. 2003 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet, 2013 mit dem Ledig-Rowohlt-Preis für sein Lebenswerk geehrt.

 
 

Titelübersicht

» Ashland & Vine
» Die Spur des Teufels
» Glister
» Haus der Stummen
» In hellen Sommernächten
» Lügen über meinen Vater
» Natur!
» Über Liebe und Magie – I Put a Spell on You
» Wie alle anderen

 
 
 
 

MEHR ZUM THEMA

John Burnside erhält den Petrarca-Preis 2011 Alles über den Petrarca-Preis

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de