Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE PRESSEMITTEILUNG - 27.02.2018

 

Verleger Georg Reuchlein verabschiedet sich Mitte 2018 aus dem aktiven Berufsleben. Sein Nachfolgerin wird Grusche Juncker

Georg Reuchlein, langjähriger Verleger der Verlage Goldmann, btb, Luchterhand, Mosaik, Arkana, Kailash, Wunderraum und Mitglied der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Random House verabschiedet sich nach 33 erfolgreichen Berufsjahren zum 1. Juli 2018 in den Ruhestand. Seine Nachfolge übernimmt zum 1. April 2018 Grusche Juncker, die bis Ende Oktober 2017 bei Rowohlt die Programmleitung Polaris und rororo-Belletristik innehatte.

Georg Reuchlein kam 1985 als Nachwuchslektor in die damalige Verlagsgruppe Bertelsmann in München. 1987 wurde er Lektor im Wilhelm Goldmann Verlag, 2001 dessen Programmgeschäftsführer und Verleger. Im Januar 2005 übernahm er zusätzlich zu seinen damaligen Aufgaben die verlegerische Verantwortung für den Luchterhand Literaturverlag. Seit Januar 2012 ist er Mitglied der Geschäftsleitung der Verlagsgruppe Random House, seit 2014 Geschäftsführer. Er entwickelte Neugründungen wie den btb Verlag (1996), das Blanvalet Taschenbuch (1998), Page & Turner (2005) oder den Wunderraum Verlag (2017) mit und konnte so unterschiedliche Autoren wie Bill Bryson, Wladimir Kaminer, Michael Robotham, George Saunders, Ferdinand von Schirach, Elizabeth Strout, Donna Tartt oder Juli Zeh für seine Verlage gewinnen.

„Inmitten der Hektik und Herausforderungen des Verlagsalltags vergessen wir manchmal welches Geschenk und Glück es ist, in unserer so einzigartigen Branche zu arbeiten. Ich habe in all diesen Jahren - dabei über drei Jahrzehnte begleitet und unterstützt von meinem großen Mentor Klaus Eck - mit einem wunderbaren Team von Kollegen, mit bewunderten Autoren und großartigen Agenten, leidenschaftlichen Buchhändlern und klugen Journalisten voller Esprit zusammenarbeiten dürfen. Ich habe faszinierende Projekte verwirklichen können, habe mich mindestens genauso oft geirrt, wie ich vielleicht richtig gelegen habe, bin manchmal grandios gescheitert, oft gerade so am Abgrund vorbeigeschlittert und zuweilen auch mit dem Glück des Narren gesegnet worden. Die permanenten Veränderungen, die uns nicht erst seit der Digitalisierung begleiten, haben nicht selten Kraft und Nerven gekostet, mich aber auch in der Konfrontation mit immer Neuem außerordentlich bereichert. Dass wir in Grusche Juncker eine sehr erfahrene, bestens vernetzte, weithin angesehene und von mir hochgeschätzte Kollegin für meine Nachfolge gewinnen konnten, freut mich persönlich außerordentlich. Gemeinsam mit meinen langjährigen Programmkolleginnen Andrea Best, Regina Kammerer, Monika König, Claudia Negele und nun auch Stephanie Taverna sowie Claudia Hanssen in der Presse-, Katja Hein in der Marketing- und Thomas Weigelt in der Vertriebsleitung wird sie meine Verlage in der richtigen Balance aus notwendiger Kontinuität und unverzichtbarer Innovation in die Zukunft führen.“
Georg Reuchlein, Verleger und Mitglied der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Random House

„Mit Georg Reuchlein verabschiedet sich ein großer Verleger, dem wir unglaublich viel zu verdanken haben. Sein ausgeprägtes Gespür für Themen und Geschichten, seine Leidenschaft für Bücher, seine Beharrlichkeit in deren Umsetzung und Weiterentwicklung, verbunden mit seinem großen Talent, alle Beteiligten zu begeistern und so gemeinsam das Bestmögliche (und häufig genug das Unmögliche) zu erreichen, sind wirklich einzigartig und machen ihn zu einem Ausnahmeverleger. Er war über all die Jahre ein absolut verlässlicher und immer loyaler Partner für seine Autoren und seine Kollegen, und so verwundert es kaum, dass er mit den meisten von ihnen jahrzehntelang eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet hat. Wir werden Georg Reuchlein sehr vermissen und wünschen ihm von Herzen alles Gute für die Zukunft. Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir mit Grusche Juncker eine ausgewiesene Programmmacherin und erfahrene und geschätzte Kollegin gewinnen konnten, die wir sehr herzlich in unserem Geschäftsführungsteam begrüßen.“
Dr. Frank Sambeth, CEO der Verlagsgruppe Random House

„Ich kenne und schätze Georg Reuchlein sehr - und das seit fast 25 Jahren. Er ist ein Vollblut-Verleger mit einem unfassbar klaren und treffsicheren Gespür für Bestseller. Sein Talent kombiniert mit harter Arbeit haben ihn zu einem der erfolgreichsten Verleger in der Buchbranche und bei Bertelsmann gemacht - und das weit über Deutschland hinaus. Georg Reuchlein ist ein hoch-geschätzter Kollege in der internationalen Verlagsszene - von München und Berlin bis London und New York. Mit seiner einzigartigen und meinungsstarken Persönlichkeit hat er die dynamische Entwicklung unserer Verlage und unzähliger Autoren maßgeblich geprägt und gefördert. Ich beglückwünsche Georg Reuchlein zu seiner höchst erfolgreichen Karriere und danke ihm persönlich für viele Jahre kollegialer und vertrauensvoller Zusammenarbeit. Mit Grusche Juncker kommt eine erfahrene Verlegerin in das Geschäftsführungsteam der Verlagsgruppe. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr und wünsche ihr das notwendige Quäntchen Glück, das man neben harter Arbeit und einem guten Gespür für Inhalte in unserem Buchgeschäft braucht.“
Markus Dohle, CEO von Penguin Random House



Georg Reuchlein, 64, studierte Germanistik, Politologie und Geschichte in München und promovierte 1984 mit einer Arbeit über den Wahnsinn in der deutschen Literatur um 1800. 1985 begann er als Nachwuchslektor in der Verlagsguppe Bertelsmann in München. Im April 1987 wurde er Lektor im Wilhelm Goldmann Verlag, im Januar 1989 Leitender Lektor Belletristik bei Goldmann. 1991 übernahm er darüber hinaus das Cheflektorat bei Blanvalet, 1995 außerdem noch jenes von C. Bertelsmann. 2001 wurde er Programmgeschäftsführer und Verleger des Goldmann Verlags, 2003 assoziiertes Mitglied der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Random House. Im Januar 2005 übernahm er auch die verlegerische Verantwortung für den Luchterhand Verlag. Seit 1. Januar 2012 ist er Mitglied der Geschäftsleitung der Verlagsgruppe Random House und seit Juli 2014 Geschäftsführer der Verlagsgruppe Random House. Im Herbst 2014 wählte ihn die „BuchMarkt“-Jury zum Verleger des Jahres 2014. Zu den großen Erfolgen, die er zusammen mit seinem Team verzeichnen konnte, gehören u.a. die Ausnahmebestseller von Rhonda Byrne, E L James, Maja Lunde, Tim Mälzer, Richard David Precht, Lucinda Riley und Stefanie Stahl.

Grusche Juncker, 48, studierte Germanistik und Geschichte in Münster. Nach Stationen bei Piper, Droemer Knaur und Lübbe lebte sie in London und Tucson/Arizona. Während dieser Zeit war sie als freie Lektorin und Übersetzerin tätig.
2005 kam sie zum Rowohlt Verlag, wo sie als Lektorin begann. 2007 übernahm sie in Vertretung für ein Jahr die Programmleitung des Wunderlich Verlags. 2008 wurde sie stellvertretende Programmleiterin rororo Belletristik, 2010 übernahm sie zusätzlich die Programmleitung Polaris - ein Imprint, das sie aufbaute und das seinen größten Erfolg mit den Romanen von Jojo Moyes feierte. Seit 2014 verantwortete Grusche Juncker die Programme von Polaris und rororo Belletristik.

 
 

» Zurück zur Übersicht

 
 

Weiter zu www.randomhouse.de