Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

James Rollins

Der Judas-Code

Roman

Originaltitel: The Judas Strain (Sigma Force 04)
Originalverlag: William Morrow, New York 2007
Aus dem Amerikanischen von Norbert Stöbe

Erstmals im Taschenbuch

Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-442-37216-4
€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 8. Februar 2010
Dieser Titel ist lieferbar.

James  Rollins - Der Judas-Code
 
 
 

DER JUDAS-CODE

Roman

 
 

Buchinhalt

Die Geologin Susan Tunis und ihr Mann genießen ihren Urlaub auf einer Yacht im Indischen Ozean, nicht weit von der Weihnachtsinsel entfernt. Voller Entsetzen schaut Susan auf das Wasser: Aus dem rötlich gefärbten Meer schießt ein Tigerhai empor und fällt wieder ins Wasser zurück, sein Fleisch rot glühend. Das Tier verbrennt von innen! Tatsächlich glüht das ganze Meer, so weit das Auge reicht. Da spürt Susan, die noch Minuten zuvor in diesem Wasser geschwommen ist, an ihren geröteten Unterarmen die Hitze …

Ihr Notruf hat Erfolg: Susan kann auf ein Schiff gebracht werden, das vor der Weihnachtsinsel ankert. An Bord befindet sich die Ärztin Lisa Cummings von der Sigma-Force, die Erkenntnisse über Erscheinungen sammeln soll, die hier im Meer beobachtet wurden. Fischer verbrannten sich die Hände, wenn sie ihre Netze einholten, viele Inselbewohner weisen seltsame Hautausschläge auf, gefolgt von einem tödlichen Fieber. Das Schiff dient als Forschungs- und Lazarettschiff; viele Inselbewohner hat die Crew bereits evakuiert, als das Schiff von Piraten aufgebracht wird. An Bord kommt Dr. Patanjali, ein Spezialist für Biotechnologie – im Auftrag einer Verbrecherorganisation, die sich „Gilde“ nennt und illegal mit militärischer Hochtechnologie handelt. Die Erscheinungen im Meer beruhen auf einem Virus, der harmlose Bakterien zu einer tödlichen Gefahr umprogrammiert, die Gilde nennt ihn den „Judas-Stamm“. In ihren Labors wurde er bereits isoliert. Wenn sie als Erste eine Möglichkeit findet, sich vor seiner Wirkung zu schützen, kann sie die gesamte Welt mit der Freisetzung von Viren erpressen – Bioterrorismus übelster Sorte!

Susan Tunis ist offenbar eine Patientin, deren Organismus mit diesem Virus fertig wird; damit wird sie zum Schlüssel bei der Suche nach einem Impfstoff. Patanjali zwingt Lisa Cunnings, im Labor des Schiffes zahlreiche Tests auszuführen. Die Gilde weiß aber auch, dass der Virus schon seit der Antike immer wieder aktiv war. Auch Marco Polo wurde mit einem solchen Seuchenausbruch konfrontiert, und der Priester, der Polos Crew begleitete, blieb in der „Stadt der Toten“ zurück, um nach einem Gegenmittel zu forschen. Auf die Aufzeichnungen dieses Priesters findet bereits eine blutige Jagd statt. Den Schlüssel für die Suche vermutet die Gilde in einem kleinen ägyptischen Obelisken, dessen feine Inschrift nur bei UV-Licht zu sehen ist. Diesen Obelisken lässt Gilde-Mitglied Dr. Nasser aus dem Archäologischen Museum in Venedig entwenden. Der Präfekt des Archivs, Monsignore Vigo, wendet sich hilfesuchend an die Sigma-Force, die ihm früher schon einmal zur Seite gestanden hat.

Nur wenige Tage später überschlagen sich in den USA die Ereignisse. Sigma-Mitarbeiter Gray Pierce wird von Seichan, einem Mitglied der Gilde, um Hilfe gebeten. Seichan versucht, die gefährlichen Pläne der Gilde von innen heraus zu durchkreuzen, und hat unter Lebensgefahr in Italien den gestohlenen Obelisken an sich gebracht, der ein Kruzifix enthält. Von Vigo erfahren sie, dass das Kreuz aus dem Obelisken auf Marco Polos Beichtvater hindeutet, den der Weltumsegler in der Stadt der Toten zurückgelassen hat. Eine makabre Art von Schnitzeljagd nimmt ihren Anfang, bis der kleine Trupp aus erbitterten Feinden die Stadt der Toten erreicht: Es sind die Palastruinen von Angkor Thom in Kambodscha, wo es zum finalen Showdown kommt …

 
 

Kurzvita

Über James Rollins (Autor)

James Rollins ist zum Synonym für rasante Action-Thriller mit faszinierenden wissenschaftlichen Fakten geworden – in DAS MESSIAS-GEN ist es das strahlende Vermächtnis Russlands. Er verknüpft neueste Technologiekenntnisse mit historischen und mythologischen Themen zu einem atemberaubenden Leseerlebnis. Die Fälle der Sigma-Force stehen weltweit auf den Bestsellerlisten, u. a. der New York Times, und begeistern auch in Deutschland zahllose Leser. James Rollins betreibt eine Praxis für Veterinärmedizin in Sacramento, Kalifornien.

 

Über Norbert Stöbe (Übersetzer)

Norbert Stöbe, 1953 in Troisdorf geboren, begann schon als Chemiestudent zu schreiben. Neben seiner Tätigkeit als Chemiker am Institut Textilchemie und Makromolekulare Chemie der RWTH Aachen übersetzte er die ersten Bücher. Sein Roman New York ist himmlisch wurde mit dem C. Bertelsmann Förderpreis und dem Kurd-Lasswitz-Preis ausgezeichnet. Seine Erzählung Der Durst der Stadt erhielt den Kurd-Lasswitz-Preis und die Kurzgeschichte Zehn Punkte den Deutschen Science Fiction Preis. Zu seinen weiteren bekannten Romanen zählen Spielzeit, Namenlos und Der Weg nach unten. Norbert Stöbe ist einer der bekanntesten deutschen Science-Fiction-Schriftsteller. Er lebt als freier Autor und Übersetzer in Stolberg.

 
 

Titelübersicht

» Das Auge Gottes
» Das Blut des Teufels
» Das Blut des Verräters
» Das Evangelium des Blutes
» Das Flammenzeichen
» Das Knochenlabyrinth
» Das Messias-Gen
» Der Genesis-Plan - SIGMA Force
» Der Judas-Code
» Die Apokalypse des Blutes
» Die Höllenkrone
» Die siebte Plage
» Feuerflut
» Feuermönche
» Im Dreieck des Drachen
» Killercode
» Mission Ewigkeit
» Operation Amazonas
» Projekt Chimera
» Sandsturm - SIGMA Force
» Sub Terra

 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de