Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Jeffery Deaver

Das Gesicht des Drachen

Ein Lincoln-Rhyme-Roman

Originaltitel: The Stone Monkey (Lincoln Rhyme 04)
Originalverlag: Simon & Schuster 2002
Aus dem Amerikanischen von Thomas Haufschild

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-36091-8
€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 1. Oktober 2004
Dieser Titel ist lieferbar.

Jeffery  Deaver - Das Gesicht des Drachen
 
 
 

DAS GESICHT DES DRACHEN

Ein Lincoln-Rhyme-Roman

 
 

Buchinhalt

Ein skrupelloser chinesischer Menschenschmuggler, der den internationalen Behörden nur unter dem Decknamen „der Geist“ bekannt ist, versucht an Bord der Fuzhou Dragon in die USA zu gelangen. Das FBI plant, ihn gleich bei seiner Ankunft im New Yorker Hafen zu verhaften. Doch kurz vor der Küste zündet der Geist einen gewaltigen Sprengsatz und verschwindet, ohne eine Spur zu hinterlassen. Als das Schiff sinkt, reißt es beinahe die gesamte Besatzung mit sich in die Tiefe. Lincoln Rhyme, der geniale gelähmte Ermittler, und seine
brillante Assistentin Amelia Sachs stehen vor dem schwierigsten Fall ihrer Karriere: Fieberhaft machen sie sich daran, den Geist aufzuspüren - bevor der eiskalte Killer auch noch die letzten Zeugen seines grausamen Verbrechens ausschalten kann. Doch der Geist hält sich bereits ganz in ihrer Nähe auf …

Ein grandioser, nervenzerreißend spannender Thriller von unglaublicher atmosphärischer Dichte: „Jeffery Deaver ist brillant!“
(Minette Walters)

Im Hafen von New York herrscht angespannte Erwartung: Ein Sondereinsatzkommando des FBI bereitet sich auf das Einlaufen der Fuzhou Dragon vor - denn an Bord dieses Schiffes befindet sich auch ein weltweit operierender Menschenschmuggler, der den Behörden nur als „der Geist“ bekannt ist. Ihm wird in den USA eine Liste von Kapitalverbrechen, darunter auch brutale Morde, zur Last gelegt. Leider weiß keiner der Beamten, wie der Geist aussieht. In dieser Situation gibt es nur zwei Menschen, die den gesichts- und namenlosen Verbrecher unter der Besatzung und den Passagieren ausfindig machen können: der geniale, aber an den Rollstuhl gefesselte Ermittler Lincoln Rhyme sowie seine Lebensgefährtin und couragierte
Assistentin Amelia Sachs.

Doch aus der Verhaftung wird nichts: Kurz vor dem Eintreffen wird das Schiff von einer Explosion erschüttert und versinkt innerhalb weniger Minuten. Der Geist kennt keine Skrupel: Ehe er die Bombe zündete, hatte er die meisten Mitreisenden im Frachtraum eingesperrt, wo sie jämmerlich ertrinken. Die Wenigen, die es bis in die Rettungsboote schaffen, erschießt er, bevor sie die amerikanische Küste erreichen können. Trotz seiner grausamen Sorgfalt sind dem Geist ein paar Menschen entwischt: Die Familien Chang und Wu gelangen ans Ufer, wo sie einen Transporter stehlen, mit dem sie nach Chinatown fliehen; ein anderer Flüchtling,
der Arzt Dr. John Sung, kann in allerletzter Sekunde von Amelia Sachs gerettet werden. Der Geist selbst verschwindet spurlos.

Nun sind Rhymes beinahe übermenschlichen Jagdinstinkte und sein analytischer Verstand gefragt. Eilig stellt er ein Ermittlerteam zusammen. Unterstützt wird er von Alan Coe, der den Geist schon in dessen Heimat China verfolgt hat. Bald schließt sich ein weiterer Mann der Truppe an: Der chinesische Polizist Sonny Li kennt seit Jahren kein anderes Ziel, als den Mörder zur Strecke zu bringen. Die Polizei vermutet den Geist in Chinatown, noch fehlt aber jeder Hinweis auf seinen genauen Aufenthaltsort. Da wird plötzlich eine grausam zugerichtete Leiche gefunden, die Rhyme direkt auf die Spur seiner Beute führt.

Bei dem Toten handelt es sich um Jerry Tang, der den Geist eigentlich bei dessen Ankunft in den USA in Empfang nehmen sollte. Tang wurde gefoltert und dann erstochen. Wieder einmal gelingt es Rhyme auf beeindruckende Art, sich in die Denkweise des Mörders hineinzuversetzen und so Rückschlüsse zu ziehen, die ihn dann am Tatort wertvolles forensisches Material entdecken lassen. An der Stelle, von der aus der Geist seinen Helfern bei der „Hinrichtung“ zugesehen hat, finden sich verräterische Rückstände aus seinen Schuhsohlen. Eine genaue chemische Untersuchung weist Rhyme den Weg zur Wohnung des Geists am Battery Park, in der Nähe von Chinatown. Doch der Gesuchte ist längst untergetaucht.

Währenddessen sind die Familien Chang und Wu bemüht, in ihrer neuen Heimat Fuß zu
fassen. Sam Chang nennt seinem amerikanischen Kontaktmann bewusst eine falsche Adresse, damit der Geist sie nicht aufspüren kann. Sam rechnet fest mit einem Mordanschlag auf seine Familie und die der Wus, und versucht Wu Quichen zu überreden, sich ebenfalls ein sicheres Versteck zu suchen. Doch sein Freund leidet zunehmend an Realitätsverlust, ist ständig betrunken und treibt sich Tag für Tag in den Spielhöllen Chinatowns herum. Rhymes chinesischer Helfer Sonny Li, der in diesem Viertel als verdeckter Ermittler arbeitet, erfährt, dass Wu Quichens Frau an einem schweren Fieber erkrankt ist und dringend ärztlicher Hilfe
bedarf. Rhyme lässt daraufhin alle Krankenhäuser der Umgebung beobachten.

Amelia sucht im Verlauf ihrer Ermittlungen immer wieder Dr. John Sung auf, der versucht, sie mit den traditionellen Mitteln der chinesischen Medizin von ihrer Unfruchtbarkeit zu heilen. Dabei entwickelt sich zwischen der knallharten Polizistin und dem sensiblen Arzt eine zarte Freundschaft. Als Rhyme die Wus dann tatsächlich in einem Krankenhaus ausfindig macht, stellt er dem Geist eine Falle: Zwei Agenten schlüpfen in die Rolle des chinesischen Ehepaars und spielen die Lockvögel für den Killer. Doch als dieser tatsächlich den Köder schluckt,
verliert einer der Agenten die Nerven und zückt zu früh die Waffe. Der Geist wittert die Falle und kann erneut fliehen.

Kurze Zeit später stößt Sonny Li, der als einziger in Rhymes Team das Gesicht des Geists bereits einmal gesehen hat, in Chinatown auf eine heiße Spur. Als sich die beiden schließlich auf der Straße gegenüberstehen, kommt es zu einem verbissenen Kampf auf Leben und Tod, in dessen Verlauf Li seinen Widersacher zu erwürgen versucht. Doch der Geist trägt eine versteckte Pistole, mit der er Sonny Li tötet. Rhyme, der inzwischen die Adresse der Changs herausgefunden hat, will den Geist in einen weiteren Hinterhalt locken. In der Zwischenzeit erzählt Amelia ihrem Vertrauten Dr. Sung, dass die Polizei den Geist schnappen will, sobald dieser in der Wohnung auftaucht, um die Changs zu ermorden. Ungeachtet der
großen Gefahr für sein Leben bietet Sung Amelia an, sie zu begleiten und als Dolmetscher zwischen den Beamten und der chinesischen Familie zu fungieren. Dankbar nimmt Amelia die Hilfe ihres Freundes an, doch der spielt nicht mit offenen Karten: Er hat eine versteckte Pistole bei sich. Und er trägt einen Rollkragenpullover, um die frischen Würgemale an seinem Hals zu verbergen…

Jeffery Deaver ist als Autor fast so genial wie sein Held Lincoln Rhyme als Ermittler: Detailversessen, hochintelligent und mit tiefem Einfühlungsvermögen duldet er nicht den geringsten logischen Fehler. Darüber hinaus beherrscht Deaver wie kaum ein anderer Thriller-Autor den unerwarteten Nervenkitzel, wenn Gut und Böse die Rollen tauschen. Dieser außergewöhnlich komplexe Thriller übertrifft – auch wenn man es kaum glauben mag – die vorhergehenden Lincoln-Rhyme-Romane noch einmal.

 
 

Kurzvita

Jeffery Deaver gilt als einer der weltbesten Autoren kluger Thriller. Seit seinem Erfolg als Schriftsteller hat er sich aus dem Dasein als Rechtsanwalt zurückgezogen und lebt abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher wurden in 12 Sprachen übersetzt und haben ihm bereits diverse renommierte Auszeichnungen eingetragen.
Die Verfilmung seines Romans „Die Assistentin“ unter dem Titel „Der Knochenjäger“ (mit Denzel Washington und Angelina Jolie) war ein internationaler Kinoerfolg und hat dem Ermittlerund Liebespaar Lincoln Rhyme und Amelia Sachs eine enorme Fangemeinde beschert.

 
 

Titelübersicht

» Allwissend
» Blinder Feind
» Blutiger Mond
» Carte Blanche
» Das Gesicht des Drachen
» Das Teufelsspiel
» Das Weihnachtsgeschenk
» Der faule Henker
» Der gehetzte Uhrmacher
» Der Giftzeichner
» Der Insektensammler
» Der Knochenjäger
» Der Komponist
» Der Nachahmungstäter
» Der Täuscher
» Der talentierte Mörder
» Der Todbringer
» Die Angebetete
» Die Locard’sche Regel
» Die Menschenleserin
» Die Saat des Bösen
» Die Tränen des Teufels
» Ein einfacher Mord
» Ein guter Psychologe
» Ein tödlicher Plan
» Feuerzeit
» Gezinkt
» Lautloses Duell
» Letzter Tanz
» Nachtgebet
» Nachtschrei
» Opferlämmer
» Schule des Schweigens
» Schutzlos
» Todesreigen
» Todesstille
» Todeszimmer
» Tödliche Lieferung
» Wahllos

 
 
 
 

MEHR ZUM THEMA

Offizielle deutsche Webseite zu JEFFERY DEAVER www.jeffery-deaver.de

Offizielle Webseite (engl.) www.jefferydeaver.com

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de