Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Pressemitteilung

 

Hans Herbert von Arnim

Die Selbstbediener

Wie bayerische Politiker sich den Staat zur Beute machen "Aktualisierte Ausgabe"

Originalausgabe

Paperback , Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-60301-1
€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Heyne

Erscheinungstermin: 15. April 2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Hans Herbert von Arnim - Die Selbstbediener
 
 
 
 

Hans Herbert von Arnim löst mit „Die Selbstbediener“ Debatte um Verwandtenbeschäftigung in Bayern aus

Landtagspräsidentin Barbara Stamm legt heute alle Namen offen

Heute will die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) die Namen aller Abgeordneten veröffentlichen, die nach der Gesetzesverschärfung im Jahr 2000 noch Ehepartner oder Kinder auf Staatskosten als Mitarbeiter beschäftigt hatten. Auslöser der Debatte um die Verwandtenbeschäftigung in Bayern war das Buch „Die Selbstbediener. Wie bayerische Politiker sich den Staat zur Beute machen“ von Hans Herbert von Arnim. „Die bisher gezielt unterdrückte öffentliche Diskussion über die Politikfinanzierung in Bayern wird jetzt endlich am Beispiel der Verwandtenbeschäftigung von Abgeordneten nachgeholt. Dies ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, so von Arnim zu den aktuellen Entwicklungen. Am Beispiel Bayerns, dem „Deutschen Meister der verdeckten Politikfinanzierung“, demonstriert er, wie die politische Klasse Schritt für Schritt die staatliche Politikfinanzierung massiv zu ihren eigenen Gunsten ausgebaut hat. Er führt die selbstbewilligten Extra-Einnahmen bis auf den Cent genau auf – von der mehr als großzügigen steuerfreien Aufwandsentschädigung für Abgeordnete über die gewaltig aufgestockte Finanzierung ihrer persönlichen Mitarbeiter, bis hin zur maßlosen Selbstbewilligung von Geldern durch die Fraktionen im Landtag. Darüber hinaus beschreibt er die verdeckten Verfahren, mit denen diese Finanzierungsmodelle Gesetz wurden, und demonstriert exemplarisch, zu welchen ungerechtfertigten finanziellen Privilegien sich das alles summiert.

 

Kurzvita

Hans Herbert von Arnim, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler, früherer Rektor der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und Verfassungsrichter in Brandenburg hat bereits eine Reihe von Skandalen aufgedeckt und Gesetzesänderungen erwirkt. So hat er z.B. bereits 1988 den hessischen Diätenskandal aufgedeckt, das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Deckelung der Parteienfinanzierung maßgeblich beeinflusst (1992) und mit seiner Klage bewirkt, dass die 5-Prozent-Klausel bei den Europawahlen aufgehoben wurde. Viele seiner Bücher zu Grundfragen von Staat und Gesellschaft waren Bestseller: Staat ohne Diener, Fetter Bauch regiert nicht gern, Die Deutschlandakte.

 
 

TITEL ZUR PRESSEMITTEILUNG:

Hans Herbert von Arnim - Die Selbstbediener
Reinlesen

Heyne

Hans Herbert von Arnim

Die Selbstbediener

Wie bayerische Politiker sich den Staat zur Beute machen "Aktualisierte Ausgabe"

ORIGINALAUSGABE
Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-60301-1
€ 12.99 [D] | € 13.40 [A] | CHF 18.90* (empf. VK-Preis)empfohlener Verkaufspreis

Erscheinungstermin:
April 2013

 

Cover-Download

Buch-Info

Kontakt

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de