Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE INFORMATION - 10.10.2018

 

Luchterhand-Presse-Newsletter Oktober 2018

Neuerscheinungen



Joshua Ferris: „Männer, die sich schlecht benehmen“. Stories. Aus dem amerikanischen Englisch von Marcus Ingendaay. Mit großer Menschenkenntnis schildert Joshua Ferris seine Grübler und Neurotiker, seine hochintelligenten und sensiblen Männer und Frauen, die so gern aus ihrer Haut möchten. Seine Geschichten beleuchten die absurden Seiten des Alltags und balancieren souverän auf dem schmalen Grat zwischen Komik und Tragik. Von Ferris sind auf Deutsch bisher die vielbeachteten Romane „Wir waren unsterblich“, „Ins Freie“ und „Mein fremdes Leben“ erschienen. Erscheinungstermin 1. Oktober Mehr

Volker Hage: „Des Lebens fünfter Akt“. Roman. Der bekannte Literaturkritiker und langjährige SPIEGEL-Redakteur hat einen detail- und kenntnisreichen Roman über die letzten Lebensjahre Arthur Schnitzlers geschrieben, die überschattet waren vom Tod der geliebten Tochter. Intensiv hat Hage die Tagebücher Schnitzlers wie auch erstmals die Aufzeichnungen der Tochter gesichtet sowie zahlreiche Zeitdokumente studiert. Sein biografischer Roman zeichnet ein eindrückliches und intimes Porträt des Erfolgsschriftstellers. Und er entwirft zugleich ein spannendes Bild der Zeit am Vorabend des Nationalsozialismus. Buchpremiere am 9. Oktober in Wien. Zu Gast auf der Frankfurter Buchmesse. Erscheinungstermin 8. Oktober Mehr

Paul Beatty: „Der Verräter“. Roman. Aus dem amerikanischen Englisch von Henning Ahrens. Der Man-Booker-Preisträger von 2016 hat eine bissige Satire über eine Gesellschaft, die ihre ethnische Spaltung noch lange nicht hinter sich gelassen hat, geschrieben. In einem bislang afro-amerikanisch geprägten Vorort von Los Angeles wird, um der weißen Gentrifizierung entgegenzuwirken und um das schwarze Klassenbewusstsein zu stärken, klammheimlich die Rassentrennung wieder eingeführt. Das führt zu absurden Situationen und weiteren Konflikten. Zu Gast auf der Frankfurter Buchmesse, Lesungen in Darmstadt (14. Oktober) und Berlin (15. Oktober). Erscheinungstermin 15. Oktober Mehr

António Lobo Antunes: „Vom Wesen der Götter“. Roman. Aus dem Portugiesischen von Maralde Meyer-Minnemann. Der ewige Nobelpreis-Anwärter hat einen sprachgewaltigen Roman über die sogenannte feine Gesellschaft Portugals zur Zeit des Diktators Salazar geschrieben, angesiedelt in Cascais, einem westlich von Lissabon gelegenen Badeort, wo die besseren Familien des Landes residieren. Erscheinungstermin 15. Oktober Mehr

C. E. Morgan: „Der Sport der Könige“. Roman. Aus dem amerikanischen Englisch von Thomas Gunkel. Henry Forge und seine Tochter Henrietta haben einen Traum: Sie wollen das beste Rennpferd aller Zeiten züchten. Die Familie Forge gehört zu den ältesten und einflussreichsten Pferdezüchterdynastien von Kentucky. Doch als ein ehrgeiziger junger Schwarzer auf der Farm anheuert und sich die Tochter des Hauses in ihn verliebt, werden Kräfte freigesetzt, die seit Jahrhunderten das Leben in den Südstaaten bestimmt haben und immer noch machtvoll sind. Virtuos erzählt die amerikanische Schriftstellerin von Menschen, die das Erbe der amerikanischen Geschichte in sich tragen. Erscheinungstermin 30. Oktober Mehr


Buchmesse



Alle öffentlichen Veranstaltungen unserer Autoren Paul Beatty, Volker Hage, Norbert Hummelt, Angelika Overath, Christoph Peters, Linn Ullmann und Juli Zeh auf der Frankfurter Buchmesse (11. bis 14. Oktober) finden Sie hier. Der Luchterhand-Stand ist bei der Verlagsgruppe Random House in Halle 3.0 F 20. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Bestsellerliste



Juli Zehs aktueller Roman „Neujahr“ ist in der 40. Kalenderwoche auf Platz 3 der SPIEGEL-Bestsellerliste (Vorwoche: Platz 1).


Literaturpreis



Marie Gamillscheg ist mit ihrem Roman „Alles was glänzt“ in der Sparte Debüt für den Österreichischen Buchpreis nominiert. hiermit möchten wir Sie gerne zur des Österreichischen Buchpreises einladen. Eine Lesung der Debüt-Shortlist-Autoren findet am 18. Oktober 2018 um 19.00 Uhr in der Bibliothek der Arbeiterkammer Wien statt. Der oder die Preisträger/in wird im Rahmen der BUCH WIEN am 5. November bekanntgegeben. Mehr


70. Geburtstag


Die vielfach ausgezeichnete österreichische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Anna Mitgutsch feiert am 2. Oktober ihren 70. Geburtstag. Zuletzt erschienen im Luchterhand Literaturverlag der Roman „Die Annäherung“ und der Essayband "Die Welt, die Rätsel bleibt“. Am 2. Oktober um 19.30 Uhr findet ihr zu Ehren im Linzer Stifterhaus eine Veranstaltung statt. Mehr


Platzbenennung



Ein bislang namenloser Platz im Münchner Stadtteil Au wird nun nach dem 2005 verstorbenen Münchner Schriftsteller Carl Amery benannt, meldete die Süddeutsche Zeitung. Carl Amerys Werk erschien zuletzt im Luchterhand Literaturverlag. Nach ihm ist auch der alle zwei Jahre vergebene Carl-Amery-Preis benannt. Mehr


Hörfunk und Fernsehen



Am Mittwoch, den 3. Oktober wird von 12.00 bis 18.00 Uhr vom rbb Kulturradio das Hörspiel „Unterleuten“ (Bearbeitung und Regie: Judith Lorentz) nach dem Erfolgsroman von Juli Zeh ausgestrahlt. Mehr

Aus Anlass des 70. Geburtstages von Anna Mitgutsch wiederholt der ORF in seinem Radioprogramm Ö1 am Freitag, den 5. Oktober ab 11.05 Uhr in den Radiogeschichten eine Lesung aus dem Roman „Die Annäherung“. Mehr

ARTE sendet am Sonntag, den 7. Oktober ab 16.55 Uhr in seinem Kulturmagazin Metropolis einen Beitrag zum Man-Booker-Preisträger Paul Beatty („Der Verräter“). Ein Drehteam traf den amerikanischen Autor in New York. Mehr

Vom 10. bis 19. Oktober jeweils um 9.05 Uhr und 19.05 Uhr sendet MDR Kultur in der Lesezeit der Erzählungen „Die Liebe unter Aliens“ von Terézia Mora, von der Autorin gelesen.

WDR 2 sendet am Donnerstag, den 11. Oktober ab 19.00 Uhr bei Jörg Thadeusz ein Gespräch mit Juli Zeh über ihren Bestseller „Neujahr“.

Live von der Frankfurter Buchmesse ist Juli Zeh am Freitag, den 12. Oktober ab 10.15 Uhr bei Lesart auf Deutschlandfunk Kultur zu hören.

Ebenfalls am 12. Oktober ist Juli Zeh ab 23.00 Uhr zu Gast bei der ARD-Radionacht der Bücher, zu hören ab 20.00 Uhr auf allen ARD-Kulturkanälen.

In der Sendung Bücherherbst von Deutschlandfunk Kultur ist Angelika Overath („Ein Winter in Istanbul“) ab 14.40 Uhr live von der Frankfurter Buchmesse zu hören.

Am Sonntag, den 14. Oktober ab 11.03 Uhr (Wiederholung um 20.00 Uhr) ist Juli Zeh im Schweizer Radio SRF 2 Kultur bei 52 beste Bücher zu Gast.

Deutschlandfunk Kultur sendet am Freitag, den 26. Oktober ab 19.30 Uhr in der Reihe Zeitfragen. Literatur ein Gespräch mit der diesjährigen Georg-Büchner-Preisträgerin Terézia Mora.

Juli Zeh („Neujahr“) ist am Sonntag, den 28. Oktober im hr1-Talk zwischen 10.00 und 12.00 Uhr im Gespräch zu hören.



Alle aktuellen Lesetermine unserer Autoren finden Sie hier

 
 

» Zurück zur Übersicht

 
 

Weiter zu www.randomhouse.de