Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE INFORMATION - 03.07.2017

 

Luchterhand-Presse-Newsletter Juli 2017

Neuerscheinung



Tim Winton: „Inselleben. Mein Australien“. Aus dem australischen Englisch von Klaus Berr. Tim Winton wurde 1960 in der Nähe von Perth geboren. Er hat zahlreiche Romane, Sach- und Kinderbücher sowie ein Theaterstück veröffentlicht und ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller Australiens. In seinem Werk ist die Natur seiner Heimat allgegenwärtig. Hier erzählt er, wie diese enge Beziehung entstanden ist und wie sehr sie seine Gedanken, sein Schreiben und sein Leben prägt. Sein Buch ist auch ein Plädoyer für einen neuen Dialog mit der Natur. Eindrucksvoll schildert er die Ausmaße der Umweltzerstörung seit seiner Kindheit und wie sich Widerstand dagegen formierte. Für „Inselleben“ wurde Tim Winton mit dem General Non-fiction Book of the Year Award 2016 ausgezeichnet. Erscheinungstermin 24. Juli Mehr


Literaturpreise



Leïla Slimani hat für „Chanson douce“ nach dem Prix Goncourt (2016) nun auch Frankreichs wichtigsten Publikumspreis, den Grand Prix des Lectrices ELLE bekommen. Die Preisverleihung fand am 31. Mai in Paris statt. Ihr ausgezeichneter Roman erscheint am 21. August auf Deutsch unter dem Titel „Dann schlaf auch du“. Mehr

Karl Ove Knausgård („Kämpfen“) wurde mit dem Jerusalem-Preis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft 2017 geehrt. Der mit 10.000 US-Dollar dotierte Literatur- und Menschenrechtspreis wird von der Stadt Jerusalem alle zwei Jahre an im Sinne des Preisnamens engagierte Schriftsteller verliehen. Der Preis wurde dem norwegischen Schriftsteller während der Internationalen Jerusalemer Buchmesse (11. bis 15. Juni) überreicht. Mehr

Ort und Tag stehen nun fest: Der Österreichische Staatspreis für Europäische Literatur wird am Freitag, den 28. Juli ab 11.00 Uhr im Salzburger Mozarteum an Karl Ove Knausgård verliehen. Der Preis wird alljährlich vom Bundeskanzleramt für das literarische Gesamtwerk einer europäischen Autorin bzw. eines europäischen Autors verliehen, das international besondere Beachtung gefunden hat. Mehr


Literaturfestival


Vom 5. bis 9 Juli findet in Potsdam das Literaturfestival LIT:potsdam statt. Diesjähriger Writer in Residence ist Hanns-Josef Ortheil, der am Mittwoch, den 5. Juli das Festival mit dem Vortrag „Wie ich arbeite“ eröffnet. Am Freitag, den 7. Juli liest er aus seinem aktuellen Buch „Was ich liebe – und was nicht“. Denis Scheck führt das Gespräch mit ihm. Am Samstag, den 8. Juli schließlich geht er in einer Doppellesung mit Alain Claude Sulzer Kindheitsgeschichten auf die Spur. Mehr


Bestsellerliste



„Unterleuten“ von Juli Zeh ist in der 27. Kalenderwoche auf Platz 18 der SPIEGEL-Bestsellerliste notiert – und somit seit 69 Wochen in Folge auf der Liste. Im September erscheint der Roman als Taschenbuch bei btb.


Hörbuch



Beim BONNEVOICE Hörverlag ist jetzt das ungekürzte Hörbuch „Durch Mauern gehen“ von Marina Abramović lieferbar. Eingelesen wurde die Autobiografie der weltbekannten Performance-Künstlerin von der Film- und Theaterschauspielerin Wiebke Puls, langjähriges Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Regie führte Caroline Neven Du Mont. Das Buch ist auf Deutsch im letzten November, zum 70. Geburtstag der Künstlerin, bei Luchterhand erschienen. Mehr


Geburtstag



Die Schriftstellerin und Journalistin Angelika Overath feiert am 17. Juli ihren 60. Geburtstag. Die in Karlsruhe geborene Autorin lebt inzwischen in Sent im Schweizer Engadin. Den (auch sprachlichen) Umzug dorthin hat sie in ihrem Buch „Alle Farben des Schnees“ beschrieben. Am 16. Oktober erscheint ihr neuer Band „Der Blinde und der Elephant“. Mehr


Verlagsgeschichte



Bereits am 19. Mai wurde im Deutschlandfunk Kultur ein Beitrag von Philipp Gessler mit dem Titel „Der milde Blick: Wie deutsche Verlage mit ihrer NS-Geschichte umgehen“ gesendet. Darin wird auch die Rolle des damaligen Hermann Luchterhand Verlages bzw. des heutigen Luchterhand Literaturverlages beleuchtet. Nachzuhören und zu -lesen ist die Sendung hier.


Fernseh- und Hörfunktermine



Am Montag, den 3. Juli um 22.40 Uhr startet die vierteilige Reihe Böttingers Bücher – Geschichten und Autoren aus dem Westen im WDR Fernsehen. Mit dabei: Hanns-Josef Ortheil (zuletzt: „Was ich liebe – und was nicht“), der mit Bettina Böttinger die Kölner Viertel besucht, in denen er aufgewachsen ist. Mehr

Saša Stanišić (zuletzt erschienen die Erzählungen „Fallensteller“) ist am Mittwoch, den 12. Juli um 12.05 Uhr (Wiederholung um 23.05 Uhr) zu Gast beim Radiotalk Doppelkopf auf hr2-kultur.



Alle aktuellen Lesetermine unserer Autoren finden Sie hier

 
 

» Zurück zur Übersicht

 
 

Weiter zu www.randomhouse.de