Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Pressemitteilung

 
Ungekürzte Lesung

Originalverlag: Suhrkamp Verlag

3 Hörbuch CDs, Laufzeit: 188h {2} min
ISBN: 978-3-8445-2689-9
€ 18,00 [D] * | € 20,20 [A] * | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: der Hörverlag

Erscheinungstermin: 12. März 2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Thomas  Bernhard, Raimund  Fellinger  (Hrsg.) - Städtebeschimpfungen
 
 
 
 

Der Hörverlag belegt Platz 1 bis 3 der hr2-Hörbuchbestenliste im April

Aller guten Dinge sind drei. Wir freuen uns, dass im Monat April gleich drei Titel aus dem Hörverlag die hr2-Hörbuchbestenliste anführen.

Ist eine Beschimpfung eine Ehre? Oder doch eine Beleidigung? Wir sind der Meinung, eine „Städtebeschimpfung“, wie Thomas Bernhard sie zelebrierte, ist hohe Kunst und damit auf jeden Fall eine Ehre. Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste scheint dies genauso zu sehen und prämiert Thomas Bernhard mit seinen Städtebeschimpfungen mit Platz 1:

„Peter Simonischek und Michael König bringen Thomas Bernhards Städtebeschimpfungen von A wie Altaussee bis W wie Wien zu Gehör, der eine als leidenschaftlicher Interpret Bernhardscher Tiraden, der andere als Kommentator und als Interpret der antwortenden Vertreter der verunglimpften Orte. Ein höchst unterhaltsames Vergnügen, das nicht selten zu spontanem Auflachen einlädt.“

Der vielfach ausgezeichnete Komponist, Regisseur und Autor Klaus Buhlert hat sich des Hauptwerks von Ford Madox Ford angenommen. In Das Ende der Paraden schafft F.M. Ford große Figuren und zeigt an ihnen exemplarisch den Zerfall der englischen Gesellschaft. Klaus Buhlerts Hörspiel zu Das Ende der Paraden belegt Platz 2 auf der hr2-Hörbuchbestenliste. Die Jury:

„Die Tetralogie Das Ende der Paraden von Ford Madox Ford (1873 – 1939) ist ein wenig bekanntes Werk der Moderne, das Klaus Buhlert als fesselndes siebenteiliges Hörspiel inszeniert hat. Erzählt wird die Geschichte des Ehekriegs zwischen dem Gentleman Tietjens, gesprochen von Felix Goeser, und seiner Frau Sylvia. Hier brilliert Bibiana Beglau in der Personifizierung von Bosheit und Hass.“

Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR war Schaltstelle zur Überwachung der Bürger und Archiv für Dokumente der Kontrolle und Bespitzelung. Was bis heute nicht nach außen drang, sind die Mitschnitte von Vernehmungen und unzähligen Anrufen aus DDR und BRD. Die Autoren Andreas Ammer und FM Einheit haben sich durch unzählige Stunden von bisher unveröffentlichtem Originalton-Material gehört und daraus eine bewegende Collage geschaffen. Ein Dokument des Mitläufertums, des Verrats Vieler, aber auch des Widerspruchs und Widerstands mutiger Einzelner. Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste würdigt Sie sprechen mit der Stasi mit Platz 3:

„Wenn jemand das Ministerium für Staatssicherheit der DDR anrief, wurde ein Tonband angeschaltet: Die Stasi nahm jeden Anruf auf. Die Hörspielcollage von Andreas Ammer und FM Einheit mit Originalaufnahmen dieser Aufzeichnungen setzt dabei nicht auf Voyeurismus, sondern liefert ein Abbild des Lauschapparates der DDR. Atmosphärisch verdichtet werden die Gesprächsausschnitte – Hinweise auf Vergehen, Beschwerden und Anfragen – durch Musik- und Geräuschkompositionen der Autoren.“

Für die hr2-Hörbuchbestenliste werden einmal im Monat von 21 renommierten Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz herausragende Neuerscheinungen des Hörbuchmarktes ausgezeichnet.

 
 

TITEL ZUR PRESSEMITTEILUNG:

Thomas Bernhard,Raimund Fellinger (Hrsg.) - Städtebeschimpfungen
Reinlesen

der Hörverlag

Thomas Bernhard, Raimund Fellinger (Hrsg.)

Städtebeschimpfungen

3 Audio-CDs
ISBN: 978-3-8445-2689-9
€ 18.00 [D] * | € 20.20 [A] * | CHF 25.90* (empf. VK-Preis)empfohlener Verkaufspreis

Erscheinungstermin:
März 2018

 

Cover-Download

Kontakt

 

» Weitere Pressemitteilungen zum Titel

 
 
 
 

KONTAKT

der Hörverlag

Heike Völker-Sieber

Tel: +49(89)4136-2832

 

Veranstaltungen

Heike Völker-Sieber

Tel: +49(89)4136-2832

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de