Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Hörbuchinfo

 

H. G. Wells

The War of the Worlds

Hörspiel
Gelesen von Orson Welles

Originaltitel: © 1940 Howard Koch, renewed 1967, (P) CBS 1938

Hörbuch Download, Laufzeit: 58h {2} min
ISBN: 978-3-8445-0323-4
€ 10,95 [D] * (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: der Hörverlag

Erscheinungstermin: 19. Mai 2005
Dieser Titel ist lieferbar.

H. G.  Wells - The War of the Worlds
 
 
 

THE WAR OF THE WORLDS

 
 

Das amerikanische Kult-Hörspiel im Original - The original Radio Broadcast

Marsbewohner landen in New Jersey. Ein Radioreporter berichtet live von ihrem Angriff auf die Bevölkerung. Die Hörer erleben ein beklemmendes Szenario... bis Orson Welles es in der Absage zum Halloween-Scherz erklärt.

Das legendäre Hörspiel "War of the Worlds" stammt aus dem goldenen Zeitalter des American Broadcasting. Als es 1938 im amerikanischen Rundfunk gesendet wurde, soll es eine Massenpanik ausgelöst haben: Viele Hörer nahmen die "Reportage" für bare Münze.

Das Multitalent Orson Welles ist in diesem Hörspiel selbst zu hören.

Martians invaded New Jersey: On the evening of October 30th, 1938, Earth went to war with Mars. Radio listeners were frightened of or excited about the Orson Welles broadcast with fake radio reports from the US infantry and air force. Welles knew what he was doing with such artful radio mischief-making about aliens advancing New York.

Listen to the historic Halloween eve CBS Radio show from the Mercury Theatre, starring Orson Welles.

(Laufzeit: 58 min)

 
 

Kurzvita

Über H. G. Wells (Autor)

Herbert George Wells, geboren 1866 in Bromley bei London, widmete sich nach einem naturwissenschaftlichen Studium immer mehr dem Schreiben. Er bezeichnete sich selbst als Autor „wissenschaftlich fundierter Abenteuergeschichten“ und führte Phänomene wie Unsichtbarkeit, Zeitreisen und die Invasion der Erde durch Ungeheuer aus dem All in die Literatur ein. Damit gelangte der Gesellschaftssatiriker und Utopist nicht nur zu Weltruhm, sondern gestaltete die Entwicklung der Science fiction entscheidend mit. H. G. Wells starb 1946 in London.

 

Über Orson Welles (Sprecher, Regisseur)

Orson Welles (1915–1985) gilt heute als Theater-, Film- und Schauspielgenie. Den Anfang nahm seine einzigartige Karriere jedoch beim Hörspiel. Seine Stimme, die sich jeder Stimmung und jedem Akzent mühelos anpassen konnte, war sein Kapital. Mit seiner populären Reihe von Kriminalhörspielen unter dem Titel "The Shadow" wurde er bereits in den 30er Jahren zum Star. Die CBS engagierte ihn kurze Zeit später, um eine wöchentliche Reihe mit Hörspieladaptionen von Werken der Weltliteratur zu gestalten. Orson Welles, damals gerade 23 Jahre alt, hatte H. G. Wells' Science-Fiction-Roman "The War of the Worlds" (1898) für das Radio adaptiert. Die Inszenierung des fiktiven Stoffes war ihm dank einer authentischen Geräuschkulisse, vor allem aber wegen seiner verwandlungsfähigen Stimme, mit der er sich zum Reporter stilisierte, gelungen. Das Hörspiel wurde am 30. Oktober 1938 ausgestrahlt und schlug wie eine Bombe ein. Die in weiten Teilen als Live-Reportage getarnte Rundfunkadaption des H. G. Wells-Klassikers durch das „Mercury Theatre on air“ unter der Leitung seines Regisseurs Orson Welles war allzu realistisch geworden. Welles kommentierte später die öffentlichen Rufe nach Rache für die unverantwortlich erfundene Medien-Invasion: „Ich ging nicht ins Gefängnis – ich ging nach Hollywood“. Orson Welles blieb, trotz seiner Kinoklassiker, vor allem trotz des legendären „Citizen Kane“ von 1941, für viele Amerikaner immer ein Radiomann.

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de