Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Hörbuchinfo

 

Karlheinz Koinegg

St. Brandans wundersame Meerfahrt

Hörspiel

Musik von David Graham
Originaltitel: © Karlheinz Koinegg, © 2005 Der Hörverlag, (P) Westdeutscher Rundfunk Köln 2004

Ab 10 Jahren
Hörbuch Download, Laufzeit: 55h {2} min
ISBN: 978-3-8445-0494-1
€ 6,95 [D] * (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: der Hörverlag

Erscheinungstermin: 19. September 2005
Dieser Titel ist lieferbar.

Karlheinz  Koinegg - St. Brandans wundersame Meerfahrt
 
 
 

ST. BRANDANS WUNDERSAME MEERFAHRT

 
 

Eine irische Legende - kindgerecht und modern erzählt

Ein Mann, der mitten im Meer auf einem kleinen Stück Rasen sitzt, das "Höllen"-Spiel der Red Devils gegen die Paradise Rangers, das Klebermeer und der Magnetberg - wirklich sonderbare Dinge begegnen dem Mönch Sankt Brandan auf seiner siebenjährigen Odyssee. Dabei sind er und seine Mitbrüder doch eigentlich nur auf der Suche nach dem Paradies, wo sie das verloren gegangene Buch Gottes vermuten...

Karlheinz Koinegg hat die irische Legende in ein witziges Hörspektakel verwandelt. Also bitte nicht wundern, wenn ein riesengroßer Kürbis mit an Bord ist oder "Höllen-Paule" als Fußball-Kommentator auftritt.

(Laufzeit: 55 min)

 
 

Kurzvita

Über Karlheinz Koinegg (Autor)

Karlheinz Koinegg, Jahrgang 1960, lebt als Schriftsteller und Lektor in Berlin. Der Westdeutsche Rundfunk hat zahlreiche seiner Stücke produziert. Davon sind im Hörverlag seine Hörspiele König Artus und die Ritter der Tafelrunde, Die unglaublichen Abenteuer des Ritters Parzival und Die Abenteuer, Irrfahrten des Odysseus und 1001 Nacht erschienen.

 

Über Sprecher

Ernst-August Schepmann studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und spielte danach fünfzig Jahre lang an diversen Theatern in Wiesbaden, Frankfurt, Stuttgart, Hannover, München, Berlin, Wien und zuletzt in Köln. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler war und ist er ein begeisterter (Rundfunk-)Sprecher, der schon in vielen Hörspielen und Lesungen mit seiner Sprechkunst überzeugen konnte.

Tommi Piper wurde als Synchronstimme von 'Alf' berühmt, ist aber unter anderem auch die deutsche Stimme von Nick Nolte und Jeff Bridges. Der ausgebildete Schauspieler trat schon 1952 als so genannter 'Jungschauspieler' beim NWDR-Kinder-Hörfunk vors Mikrofon. Erste Jugend-TV-Rollen und Synchronangebote folgten. Seine Leidenschaft für Ukulele, Banjo und Gesang führten ihn zu Jazz-Formationen. Außerdem spielt das Multitalent in beliebten TV-Serien mit ('Großstadtrevier', 'Tatort', 'Der Kommissar', 'Soko' usw.), steht auf der Bühne und entwickelt eigene Shows, erfindet Buch- und CD-Projekte und hat als Absolvent der Meisterschule für Mode Hamburg auch das Malen für sich entdeckt. Zuletzt sprach er für den Hörverlag "Walk of Fame"(2008) von Ulrich Bassenge. Tommi Piper lebt heute in München.

Der deutsche Schauspieler Udo Schenk, geboren 1953 in Wittenberge, absolvierte seine Ausbildung an der Theaterhochschule Leipzig. Von 1975 bis 1985 war er am Maxim-Gorki-Theater in Berlin engagiert und flüchtete dann, 1985 in den Westen. Seither war er in über 100 Film- und Fernseh-Produktionen zu sehen, so unter anderem in den Serien 'Tatort', 'Der Alte' oder 'Balko', ebenso in den Kinofilmen 'Dach über'm Kopf' (1980) und 'Der Geschichtenerzähler' (1989).
Darüber hinaus ist Udo Schenk die deutsche Stimme vieler Hollywood-Schauspieler, zum Beispiel die von Gary Oldman in 'Air Force One', von Ralph Fiennes in 'Der englische Patient' und 'Harry Potter und der Feuerkelch' und Kevin Spacey in 'Die üblichen Verdächtigen'.

Volker Niederfahrenhorst spielt Theater in Köln und Zürich. Als Hörbuchsprecher brillierte er in den beliebten Büchern von Paul Stewart und Chris Riddell. Er erhielt den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik und gilt unter Terry-Pratchett-Fans als heißer Anwärter auf den Titel: bester Sprecher.

Sascha Icks, geboren 1967 in Düsseldorf, erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Im Anschluss ging sie ans Rheinische Landestheater Neuss, ans Staatstheater Wiesbaden, ans Staatstheater Mainz sowie an die Wuppertaler Bühnen. 2000 wurde Sascha Icks von der Zeitschrift "Theater heute" als "Beste Nachwuchsschauspielerin" nominiert.

 

Über Angeli Backhausen (Regisseurin)

Angeli Backhausen, geboren 1953, studierte in Köln Germanistik und Theaterwissenschaft und arbeitete neben dem Studium ab 1979 als Regieassistentin im Hörfunk des WDR. Seit 1985 ist sie Regisseurin im Bereich Hörspiel, Feature und Kinderfunk. Sie machte eigene Kinderhörspielbearbeitungen für den Saarländischen Rundfunk und realisierte etliche Hörspiele von Karlheinz Koinegg, u. a. „Papa, was ist der Islam“ (ausgezeichnet mit dem Civis-Preis). 2010 wurde ihre Inszenierung von "Wie man unsterblich wird" als bestes Kinderhörbuch mit dem Deutschen Hörbuchpreis prämiert.

 

Über David Graham (Musik)

David Paul Graham wurde 1951 in Stratford-upon-Avon in England geboren, studierte an der Reading University und danach in Hans Werner Henzes Meisterklasse in Köln. Er ist begeisterter Pädagoge und leitete Kompositionsprojekte mit Jugendlichen in mehreren Ländern Europas und in Kuba. Er komponierte Kammermusik, Musiktheater und Hörspielmusik, sowie Filmmusik für Bill Douglas und Volker Schlöndorff und entwickelte Musik-Videos mit Harald Klemm. Nach seiner Jugendoper "Die Mädchen aus Theresienstadt" (2010) kommt 2013 seine Kinderoper "Fünf und ES!" nach einer Geschichte von Edith Nesbit zur Aufführung.

 
 

Titelübersicht

» 1001 Nacht
» Die Abenteuer und Irrfahrten des Odysseus
» Die Schule der Weihnachtsmänner
» Die unglaublichen Abenteuer des Ritters Parzival
» Geschichten von Rittern und Helden
» König Artus und die Ritter der Tafelrunde
» Metamorphosen - Erzählt nach den Geschichten des Ovid
» Moses und die Wüste der Wunder
» St. Brandans wundersame Meerfahrt

 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de