Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Hörbuchinfo

 

Rainer Maria Rilke

Recital R. M. Rilke

Lesung mit Musik

Originaltitel: Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke
Originalverlag: Insel-Bücherei

Hörbuch Download, Laufzeit: 60h {2}min
ISBN: 978-3-8371-7088-7
€ 9,95 [D] * (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Random House Audio

Erscheinungstermin: 1. Juli 2005
Dieser Titel ist lieferbar.

Rainer Maria  Rilke - Recital R. M. Rilke
 
 
 

RECITAL R. M. RILKE

 
 

Rainer Maria Rilke (1875 -1926) erreichte seine größte Popularität mit dem Text "Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke", eine lyrische Prosa aus dem Jahr 1899. Dieser Text wurde 1912 die Nummer Eins der von Anton Kippenberg neugegründeten Insel - Bücherei. Dieser Text steht im Mittelpunkt dieses Hörbuches und gehört bis heute zu den wichtigsten Texten Rilkes. Das Programm Recital RMRilke gestalteten zwei Berliner Schauspieler, es erlebte seine Uraufführung 1984 im damaligen Theater im Palast (TiP). Der Studiomitschnitt stellt darüber hinaus weitere Texte Rilkes vor, so u.a. "Don Juans Kindheit", "Das Karussell Jardin du Luxembourg" und "Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort".
In Zeiten der ungebrochenen Rilke-Begeisterung ein weiteres Hörbuch, das einen repräsentativen Ausschnitt aus Rilkes Werk vorstellt. Besonderen Hörgenuss erreicht das Hörbuch auch durch die musikalischen Zäsuren mit Kompositionen von Frederic Chopin.

 
 

Kurzvita

Rilke wurde 1875 als Sohn eines Prager Beamten geboren. Nach einer erzwungenen Militärerziehung begann er 1896 in Prag ein Studium der Kunst- und Literaturgeschichte, wechselte dann an die Universitäten von München und Berlin. 1901 heiratete er in Worpswede die Bildhauerin Clara Westhoff, löste die Ehe aber bereits 1902 wieder auf. In den darauffolgenden Jahren bereiste er Italien, Skandinavien und Frankreich. In Paris schloss er Bekanntschaft mit Rodin und wurde dessen Privatsekretär. Bereits nach acht Monaten kam es aber zum Bruch. Es folgten unstete Jahre des Reisens mit Stationen in verschiedenen Städten Europas. Nach seinem Entschluss zu einem reinen Dichterdasein war Rilke zu jedem Verzicht bereit, wenn es dem Werk galt. Er opferte sein kurzes Leben ganz seiner Kunst. Im Ersten Weltkrieg war er zur österreichischen Armee eingezogen worden, wurde aber seiner kränklichen Konstitution wegen in das Wiener Kriegsarchiv versetzt. 1926 starb Rilke nach langer Krankheit in Val Mont bei Montreux. Rainer Maria Rilke gilt als der bedeutendste und einflussreichste deutsche Dichter der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

 
 

Titelübersicht

» Best of Rilke Projekt
» Das Stunden-Buch
» Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge
» Gert Westphal liest: Die schönsten deutschen Gedichte
» Gesammelte Werke VII. Erzählende Werke - 1. Band: Die Hefte des André Walter, Traktat vom Narziß
» Mondnacht
» Morgen, Kinder, wird's was geben
» Oskar Werner spricht Rainer Maria Rilke
» Recital R. M. Rilke
» Weihnachtszauber

 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de