Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Hörbuchinfo

 

Heinrich von Kleist

Gert Westphal liest Heinrich von Kleist

Erzählungen, Anekdoten und Briefe

Anthologie
Gelesen von Gert Westphal

Hörbuch Download, Laufzeit: 92h {2}
ISBN: 978-3-8445-2672-1
€ 5,95 [D] * | € 5,95 [A] * (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: der Hörverlag

Erscheinungstermin: 25. September 2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Heinrich von Kleist - Gert Westphal liest Heinrich von Kleist
 
 
 

GERT WESTPHAL LIEST HEINRICH VON KLEIST

Erzählungen, Anekdoten und Briefe

 
 

Von Menschen und Marionetten

Gert Westphal, der "König der Vorleser" liest Erzählungen, Anekdoten und Briefe Heinrich von Kleists, darunter sein wohl bekanntester Text "Über das Marionettentheater", ein geistreicher Dialog über das Verhältnis von Bewusstsein und natürlicher Anmut.

Enthält "Über das Marionettentheater", die Novelle "Der Findling", die Anekdoten "Der verlegene Magistrat", "Der Branntweinsäufer und die Berliner Glocken", "Shakespeare-Anekdote", "Bach-Anekdote" und "Anekdote aus dem letzten preußischen Kriege" sowie Briefe an Wilhelmine von Zenge, Freiherrn von Hardenberg, Marie und Ulrike von Kleist.

(Laufzeit: 1h 32)

 
 

Kurzvita

Über Heinrich von Kleist (Autor)

Heinrich von Kleist wurde 1777 in Frankfurt an der Oder geboren und wurde als Fünfzehnjähriger Soldat. Erst 1799 schied er aus dem Militärdienst aus, um ein Studium der Philosophie, Mathematik und Physik aufzunehmen, das er 1800 jedoch schon wieder aufgab. Im gleichen Jahr verlobte er sich mit der Generalstochter Wilhelmine von Zenge und trat auf Wunsch der Familie seiner Braut in den Staatsdienst ein. Auf der beständigen Suche nach dem ihm entsprechenden Lebensentwurf begab er sich ab 1801 wiederholt auf ausgedehnte Reisen, übte verschiedene Tätigkeiten aus, u.a. als Journalist, und brach mit seiner Verlobten. 1810 erschien der erste Band mit seinen Erzählungen («Michael Kohlhaas», «Die Marquise von O…», «Das Erdbeben in Chili») sowie das Theaterstück «Das Käthchen von Heilbronn». Unter dem Eindruck seines persönlichen Scheiterns als Dichter beging er 1811 am Wannsee bei Potsdam Selbstmord.

 

Über Gert Westphal (Sprecher)

Gert Westphal wurde am 5. Oktober 1920 in Dresden als Sohn eines Fabrikdirektors geboren. Nach einer Schauspieler-Ausbildung am Dresdner Konservatorium erhielt er 1945 sein erstes Engagement an den Bremer Kammerspielen, nebenbei begann er bei Radio Bremen als Hörspiel-Sprecher zu arbeiten. Bereits 1948 avancierte er zum Oberspielleiter und Chef der Hörspielabteilung von Radio Bremen.
1953 wechselte Gert Westphal zum Südwestfunk in Baden-Baden, wo er bis 1959 die Hörspielabteilung leitete und zeitweilig auch Chefregisseur der Fernsehspielabteilung war. Zum Theater kehrte er 1960 als Ensemble-Mitglied des Züricher Schauspielhauses zurück, dem er bis 1980 angehörte. Seitdem war er freiberuflich als Schauspieler und Regisseur tätig, vor allem aber als Rezitator auf der Bühne und im Rundfunk, auf Schallplatte und CD.
Im Jahr 1984 bezeichnete ihn die ZEIT als 'König der Vorleser' und qualifizierte seine Vortragskunst als virtuose Inszenierung eines 'akustischen Ein-Mann-Theaters'. Er verstarb 2002 in Zürich.

 
 

Titelübersicht

» Der zerbrochene Krug
» Die Marquise von O... / Das Erdbeben von Chili
» Gert Westphal liest Heinrich von Kleist
» Kleist in 100 Minuten
» Michael Kohlhaas
» Novellen
» Penthesilea
» Prinz Friedrich von Homburg
» Über das Marionettentheater

 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de