Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Hörbuchinfo

 

Simon Singh

Geheime Botschaften

Die Kunst der Verschlüsselung von der Antike bis in die Zeiten des Internet

Feature, Lesung mit Musik

Musik von Christoph Martin
Originaltitel: © 1999 Simon Singh, (P) Hessischer Rundfunk 2000
Übersetzt von Klaus Fritz

Hörbuch Download, Laufzeit: 55h {2}min
ISBN: 978-3-8445-0233-6
€ 10,95 [D] * (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: der Hörverlag

Erscheinungstermin: 19. September 2000
Dieser Titel ist lieferbar.

Simon  Singh - Geheime Botschaften
 
 
 

GEHEIME BOTSCHAFTEN

Die Kunst der Verschlüsselung von der Antike bis in die Zeiten des Internet

 
 

Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, drückt sich so deutlich und verständlich wie möglich aus. Aber manchmal gibt es Nachrichten, die so wichtig sind, dass sie nur die Person verstehen darf, für die sie bestimmt sind. Dann benutzen wir Geheimsprachen, um zu verhindern, dass wichtige Informationen in die falschen Hände geraten. Das haben die alten Ägypter genauso gehalten wie Maria Stuart oder die Generäle des 20. Jahrhunderts. Mit der Zeit wurden die Geheimsprachen immer komplizierter, denn natürlich gelang es der gegnerischen Seite immer wieder, die verschlüsselten Botschaften zu knacken.

(Laufzeit: 55 min)

 
 

Kurzvita

Über Simon Singh (Autor)

Simon Lehna Singh (* 1. Januar 1964 in Wellington, Grafschaft Somerset, England) ist ein britischer freier Wissenschaftsjournalist, Autor und Produzent. Singh studierte Physik am Imperial College in London und an der Universität Cambridge. Dort erwarb er seinen Doktorgrad (Ph.D.) in Teilchenphysik. Von 1990 bis 1997 arbeitete er als Produzent bei der BBC und gewann dort 1996 den British Academy Award für Film- und Fernsehkunst für seine Dokumentation "Fermat's Last Theorem". Unter diesem Titel erschien 1997 auch sein erstes Buch (deutsch: "Fermats letzter Satz", 2000), das erste Buch über Mathematik, das in Großbritannien zum Bestseller wurde. Anhand der Geschichte von Andrew Wiles und seines Beweises der Fermatschen Vermutung, an der über 300 Jahre lang die besten Mathematiker der Welt gescheitert waren, schildert Singh die Geschichte der Mathematik von den antiken Anfängen bis heute. 1999 erschien "The Code Book", die Geschichte der Kryptographie (deutsch: "Geheime Botschaften", 2002). 2004 veröffentlichte Singh "Big Bang", ein Buch über die Theorie, dass das Universum durch einen Urknall entstanden ist (deutsch: "Big Bang", 2005). Für dieses Buch erhielt er 2006 den Science Writing Award des American Institute of Physics

 

Über Edgar M. Böhlke (Sprecher)

Edgar M. Böhlke, geboren 1940, absolvierte nach Studienjahren der Theologie, Germanistik und Theaterwissenschaften eine Schauspielausbildung in München. Während seiner nun 50-jährigen Theaterlaufbahn stand er in Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf, Hamburg, Basel, München und Berlin auf der Bühne. Außerdem spielte er in zahlreichen Fernsehproduktionen. Von 1987 bis 2005 war er Professor für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Seit 2006 tritt er wieder als Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim auf die Bühne.

 

Über Dorothee Meyer-Kahrweg (Regisseurin)

Dorothee Meyer-Kahrweg arbeitet als Autorin und Regisseurin für den Hessischen Rundfunk. Nach intensiven Recherchen im Deutschen Rundfunk Archiv ist sie inzwischen unangefochtene Spezialistin für O-Töne aus Politik, Kultur und Gesellschaft.

 

Über Hans Sarkowicz (Regisseur)

Hans Sarkowicz studierte Germanistik und Geschichte in Frankfurt/Main. Seit 1979 arbeitet er beim Hessischen Rundfunk. Er leitet das hr2-Ressort Literatur und Hörspiel und ist Autor von zeitgeschichtlichen und kulturhistorischen Publikationen, unter anderem zur Kunst und Literatur im Nationalsozialismus.

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de