Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Hörbuchinfo

 

Stephen Chbosky

Das also ist mein Leben

Ungekürzte Lesung
Gelesen von Sven Hasper

Originaltitel: The Perks of Being a Wallflower (MTV Books)
Originalverlag: Heyne
Aus dem Amerikanischen von Oliver Plaschka

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 450h {2} min
ISBN: 978-3-8371-1039-5
€ 20,95 [D] * (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Random House Audio

Erscheinungstermin: 3. Oktober 2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Stephen  Chbosky - Das also ist mein Leben
 
 
 

DAS ALSO IST MEIN LEBEN

 
 

Charlie ist sechzehn, er ist in seinem ersten Jahr in der Highschool und hat die Probleme, die man in diesem Alter so hat: mit Mädchen, mit der Schule, mit sich selbst. Zumindest scheint es so zu sein. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten »Freund« schreibt, wird deutlich, dass Charlie eine ganz besondere Sicht auf die Welt hat: Er beobachtet die Menschen um sich herum, fragt sich, ob sie ihr Leben so leben, wie sie es möchten, und versucht verzweifelt, seine eigene Rolle in all dem, was wir Leben nennen, zu begreifen.

 
 

Kurzvita

Über Stephen Chbosky (Autor)

Stephen Chbosky wuchs in Pittsburgh auf und studierte Filmwissenschaft an der University of Southern California. Sein erster Film The Four Corners of Nowhere wurde 1995 auf dem Sundance Film Festival gezeigt, für das Drehbuch zu Everything Divided gewann er zahlreiche Preise. Chbosky lebt in New York. Das also ist mein Leben ist sein erster Roman.

 

Über Sven Hasper (Sprecher)

Sven Hasper, geboren 1965 in Wiesbaden, machte in Berlin 1984 bei Hilde Hessmann seine Schauspielausbildung. Bereits als Schüler begann er mit der Arbeit als Synchronsprecher. Für Kino- und Fernsehproduktionen war er die deutsche Standardstimme von Michael J. Fox, wofür er erstmals von Steven Spielberg im Rahmen eines Castings für die Synchronisation von „Zurück in die Zukunft“ ausgesucht wurde. Des Weiteren synchronisierte er u.a. Matthew Broderick, Christian Slater und Mark Wahlberg sowie T. J. Thyne in „Bones - Die_Knochenjägerin“ und Chris O`Donnell in „Grey´s Anatomy“. Seit 1988 arbeitet er auch als Synchronregisseur und Dialogautor, u.a. für Filme wie „Titanic“, „Verrückt nach Mary“, „Ganz oder gar nicht“, „Der schmale Grat“ und „The Day After Tomorrow“.

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de