Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Hörbuchinfo

 

Judith Lennox

Alle meine Schwestern

Gekürzte Lesung
Gelesen von Juliane Köhler

Originaltitel: © 2006 Piper Verlag, (p) 2007 Der Hörverlag
Übersetzt von Mechtild Sandberg-Ciletti

Hörbuch Download, Laufzeit: 562h {2} min
ISBN: 978-3-8445-0632-7
€ 10,95 [D] * (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: der Hörverlag

Erscheinungstermin: 10. April 2008
Dieser Titel ist lieferbar.

Judith  Lennox - Alle meine Schwestern
 
 
 

ALLE MEINE SCHWESTERN

 
 

Vier junge Frauen, vom Schicksal in alle Winde verweht: Marianne, die ihre Liebe in der Kolonie Ceylon wiederzufinden hofft; die attraktive, stolze Iris, deren Wandlung zur Krankenschwester alle überrascht; Eva, die sich in London als Künstlerin und frühe Frauenrechtlerin engagiert; und Clemency, die Jüngste ...
Bestsellerautorin Judith Lennox verbindet vier Lebensträume in stürmischer Zeit zu einer spannenden Familiengeschichte und schafft damit Unterhaltung par excellence. Mit scharfer Beobachtungsgabe und Genauigkeit bis ins kleinste Detail, erzählt Juliane Köhler die Geschichte von Liebe und Hass, von Angst und Verzweiflung, von Schuld und Vergebung.

(Laufzeit: 9h 22)

 
 

Kurzvita

Über Judith Lennox (Autorin)

Judith Lennox, geboren 1953 in Salisbury, wuchs in Hampshire auf. Mit ihrem Roman Das Winterhaus gelang ihr ein großer Erfolg, an den sie unter anderem mit Die geheimen Jahre, Zeit der Freundschaft, Das Erbe des Vaters und zuletzt Alle meine Schwestern anknüpfte. Mittlerweile sind von der englischen Erfolgsautorin elf Romane erschienen, und mit jedem neuen Buch wächst ihre Fangemeinde auch im deutschsprachigen Raum weiter an. Judith Lennox lebt mit ihrer Familie in Cambridge und in einem Cottage in Sheffield.

 

Über Juliane Köhler (Sprecherin)

Juliane Köhler erhielt ihre Schauspielausbildung am H.B. Studio in New York und begann ihre Karriere mit einem Engagement am Niedersächsischen Staatstheater in Hannover. Seit 1993 ist sie mit Unterbrechungen Mitglied des Ensembles des Bayerischen Staatsschauspiels in München und ist regelmäßig in TV- und Kinoproduktionen zu sehen. Internationale Bekanntheit erlangte Juliane Köhler durch ihre Rolle im Kinofilm „Aimée und Jaguar“, für den sie zusammen mit Maria Schrader den Silbernen Bären erhielt. Im Oskar-prämierten Film „Nirgendwo in Afrika“ spielte sie die Hauptrolle.

 
 
 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de