Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Zitate

 

Marc Elsberg

ZERO - Sie wissen, was du tust

Roman

Originalausgabe

Hardcover mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0492-2
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 26. Mai 2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Marc  Elsberg - ZERO - Sie wissen, was du tust
 
 
 

Zitate

"Elsberg schafft es, eine glaubwürdige Dystopie zu entwickeln, die der tatsächlichen technischen Entwicklung nur wenig voraus ist. Der Roman ist gewissermaßen Pflichtlektüre für jeden politisch Interessierten."

c’t Magazin (02.04.2015)

"'ZERO' ist topaktuell, hat einen guten Plot und ist rasant erzählt. […] Großes Kino, toller Thriller, gute Unterhaltung!"

literaturkritik.de, Dezember 2014

"Marc Elsberg hat zwei Bücher geschrieben, die einem angst und bange machen können."

BR alpha FS (03.12.2014)

"In seinem packenden Thriller ‚ZERO‘ hat Marc Elsberg gezeigt, wie manipulierbar wir alle durch Datensammler sind."

Bild der Wissenschaft, Ausgabe Jan 2015

"Marc Elsberg über die schöne neue Datenwelt. Packender Thriller."

Freizeit Revue, Ausgabe 48/2014

"…brillant recherchiert, was den neuesten Stand technischer Möglichkeiten angeht, und [Elsberg] spitzt so gekonnt zu, dass man […] schaudert angesichts der Manipulations- und Kontrollmöglichkeiten der digitalen [...] Zukunft."

CulturMag (26.04.2014)

"'Zero' zeichnet ein akribisch recherchiertes Bild des gläsernen Alltags. Es liefert fundierte Argumente für eine bislang halbherzig geführte gesellschaftliche Debatte."

bild der Wissenschaft, Ausgabe 12/2014

"… thematisch aktuell und aufregend, zumal die fiesen Kerle bis in die oberen Ränge sitzen."

BuchMarkt, 08/2014

"Zero von Marc Elsberg bietet einen packenden Blick in die Datenwelt von morgen, wenn der Besitz unserer persönlichen Daten Macht bedeutet […] ‚Zero‘ hat ein Superthema spannend umgesetzt."

hr-iNFO (HF) (06.11.2014)

"Marc Elsberg schreibt erschreckend realitätsnahe Krimis."

Lüneburger Zeitung (25.10.2014)

"Marc Elsbergs Roman ZERO […] spielt perfekt mit unseren Ängsten ..."

Wellness Magazin (Ö), Ausgabe 8/2014

"Ein spannend zu lesender Roman über die Auswirkungen moderner, schon heute verfügbarer Informations- und Datentechniken auf unser künftiges Alltagsleben …"

Buchtipp von Johannes Teyssen (Eon-Chef) in BILANZ (10.10.2014)

"Erzählt wird äußerst spannend, weil es Elsberg gelingt, die packende Handlung seines Thrillers geschickt zu verknüpfen mit einer genauen und auch für Techniklaien verständlichen Beschreibung von dem, was in naher Zukunft auf uns womöglich zukommt."

Hannoversche Allgemeine Zeitung (20.09.2014)

"Packend, spannend und schockierend."

ECHO – Nachrichtenmagazin Tirol, Ausgabe 10/2014

"Marc Elsberg lehrt uns in seinem neuen Roman wieder das Fürchten."

rbb Inforadio (23.09.2014)

"Marc Elsberg hat einen hochaktuellen, bedrohlichen Thriller geschrieben. Brisant und topaktuell!"

Radio Mühlheim „Literadio“ (03.08.2014)

"Marc Elsberg beweist fast seherische Fähigkeiten - er hat mit dem Schreiben begonnen, bevor Edward Snowden bekannt wurde: es geht um Überwachung, Vernetzung, Big Data und Datenschutz."

rbb radioeins (29.08.2014)

"Beklemmender Thriller über Technologien, die längst Teil unseres Alltags sind."

Öko Test, Ausgabe 9/2014

"Elsberg gelingt nach seinem ersten Bestseller ‚Blackout‘ mit ‚ZERO‘ ein ähnlich attraktiver Thriller […] Eine überaus gelungene Zeitkritik, die 30 Jahre nach Orwell den Vollzug meldet."

Oberösterreichische Nachrichten (09.08.2014)

"[…] eine Zukunftsvision mit bedrückender Realitätsnähe – fesselnd, rasant und beklemmend."

Westfalen-Blatt (26.07.2014)

"Marc Elsberg greift in ‚ZERO‘ Themen wie Datenbrillen, Überwachung und Social Media auf und verknüpft alles zu einem spannenden Thriller."

Lisa, Ausgabe (09.07.2014)

"Achtung! Marc Elsberg hat wieder zugeschlagen. Endlich! […] Angst und Schrecken verbreitet dieses Buch. In ‚Zero‘ werden keine Menschen am laufenden Band getötet. Marc Elsberg geht viel feinfühliger vor, so dass man gar nicht bemerkt, wie einen dieses Buch immer mehr fesselt. ‚Zero‘ ist ein grandioser Nachfolger, der die Erfolgsgeschichte des Debüts weiterschreibt."

com-on-online.de (17.07.2014)

"Ein spannender, hochaktueller Roman."

PC go, Ausgabe 8/2014

"Ein Szenario, hochaktuell und albtraumhaft – aber wie Elsberg sagt: längst real."

Hitradio rt1 (11.07.2014)

"Beste Unterhaltung, die zum Nachdenken anregt."

Neue Westfälische (02.07.2014)

"‘Zero‘ ist Krimi und Science Fiction in einem."

Badische Zeitung (04.07.2014)

"Elsbergs ‚Zero‘ ist nicht nur hochbrisant und topaktuell, sondern auch rasant geplottet, wie es sich für einen guten Thriller gehört. Wer ‚Blackout‘ gelesen hat, weiß, dass der Autor sein Handwerk beherrscht."

www.krimi-couch.de, Juni 2014

"Fesselnder Thriller und visionäres Wissensbuch zum Thema ‚Big Data‘."

rbb Kulturradio (24.06.2014)

"Beklemmend. Ein Thriller über den gläsernen Menschen. Dank der umstrittenen Facebook-Experimente noch brisanter."

Kleine Zeitung (AT) (06.07.2014)

"‘Zero‘ ist ein zukunftsnaher Roman des digitalen Zeitalters. Verpackt in eine spannende Verfolgungsjagd durch Wien und New York […]."

Tagesanzeiger (CH) (03.07.2014)

"Ein kreativer Plot und solide Kenntnisse über moderne Technologien und ihre Auswirkungen machen das Buch zur packenden Lektüre."

Technology Review – Das Magazin für Innovation, Ausgabe 7/2014

"Ein Roman voller Spannung und schockierender Tatsachen über eine Welt voller Kameras und die totale Überwachung."

OK!, Ausgabe 26/2014

"Topaktuell!"

Jolie (pad) (06.06.2014)

"Marc Elsberg hat ein gutes Gespür für hochaktuelle Themen. […] So düster und realistisch, dass man nach dem Lesen ein Datenverschlüsselungs-Programm runterlädt."

Glamour (14.06.2014)

"Obwohl die Technologien […] allesamt schon existieren, treibt Elsberg ihre möglichen Folgen mit dramatischer Konsequenz auf die Spitze und malt eine Zukunftsdystopie aus, die aufrüttelt."

ZeitWissen, Ausgabe 4 (Juni/Juli 2014)

"Es ist das Buch zur aktuellen Debatte um Google und das Recht auf Vergessen […] Albtraumhaft, aber, wie Elsberg meint, längst Realität."

FOCUS (26.05.2014)

"Marc Elsberg zeigt in seinem Buch – gerade aus technischer Sicht – viele interessante Möglichkeiten. Aber auch die Gefahren. Absolut lesenswert."

http://handymittasten.de (04.06.2014)

"Elsberg hat einen fesselnden und rasanten Thriller geschrieben, der den Leser mit einer gewissen Beklemmung zurücklässt."

www.globe-m.de (26.05.2014)

"Von der ersten Seite an fesselt ‚Zero‘, und das ganz ohne Datenbrille und Analyse der Lesegewohnheiten."

Sonic Seducer Musikmagazin, Ausgabe 6/2014

"Natürlich ist "Zero" zum Teil Science Fiction, aber die Handlung ist nah genug an der Gegenwart, dass vieles wiedererkennbar ist und das Ganze realistisch erscheint."

Voralrberger Nachrichten (31.05.2014)

"Marc Elsbergs „ZERO“ ist kein Science-Fiction, sondern ein Real-Science-Thriller."

www.n-tv.de (31.05.2014)

"Der Autor verpackt seine Botschaft in einem spannenden Roman, der uns vielleicht etwas aufmerksamer mit unseren Daten umgehen lässt."

buchmedia magazin, Ausgabe Sommer 2014

"Eine Zukunftsvision mit bedrückender Realitätsnähe. Verschwörungstheoretiker […] sollten von ‚Zero‘ auch besser die Finger lassen, sie werden keine Nacht mehr ruhig schlafen."

Ruhr Nachrichten/Dortmunder Zeitung (26.05.2014)

"Beängstigend"

TVmedia (AT), Ausgabe 25/2014

"Aktuell, brillant recherchiert, superspannend!"

TV Movie, Ausgabe 13/2014

"Elsbergs neuer Thriller ist eine Mahnung vor dem Verlust der Privatsphäre – und damit äußerst aktuell."

Ostsee-Anzeiger (28.05.2014)

"In ‚Zero‘ greift Marc Elsberg klassische Themen auf und zeigt in seinem temporeichen Cyber-Thriller auf, wie diese im Online-Zeitalter zunehmend an Brisanz gewinnen."

piranha (Magazin für Musik, DVDs, Games) (31.05.2014)

"Ein Roman, der die Perspektive auf Gesellschaft im 21. Jahrhundert, im digitalisierten Zeitalter, wirklich verändert."

hr2 “Krimi mit Mimi” (11.06.2014)

"Brisanter Online-Terror."

News (AT) (12.06.2014)

"Ein fesselndes Lesevergnügen."

Neue Woche (30.05.2014)

"Topaktuell!"

Jolie (06.06.2014)

"Marc Elsberg ist ein Experte für beklemmende Wissenschafts- und Technik-Thriller."

Brigitte (18.06.2014)

"…eine spannende Handlung mit zahlreichen Verwicklungen, die durch das Thema Überwachung eine faszinierende zusätzliche Dimension bekommt."

Axel Knönagel, dpa (27.05.2014)

"Marc Elsberg zeigt eindrücklich wie weit die schöne neue Datenwelt schon ins Privatleben Einzelner eingedrungen ist [...]. Aktueller kann ein Krimi kaum sein."

rbb Inforadio (26.05.2014)

"War man nach ‚Blackout‘ froh, dass noch Strom aus der Steckdose kommt, ist man nach [Zero] versucht, das Smartphone weit wegzulegen."

Format (23.05.2014)

"Elsberg hat einen fesselnden und rasanten Thriller geschrieben, der den Leser mit einer gewissen Beklemmung zurücklässt."

n-tv.de (31.05.2014)

"Was für ein spannendes Buch."

radioeins rbb (26.05.2014)

„'Zero' ist zum Teil Science-Fiction, aber die Handlung ist nah genug an der Gegenwart, dass Vieles wiedererkennbar ist und das Ganze somit realistisch erscheint.“

Vorarlberger Nachrichten (31.05.2014)

"Eine Prise Verschwörungstheorie, etwas Kapitalismuskritik, ein bisschen „Staatsfeind Nummer 1“ und reichlich Action: Diese Zutaten rührt Marc Elsberg zu einer packenden Story zusammen."

Deutschlandfunk „Forschung aktuell“ (26.05.2014)

"Das Buch regt zum Nachdenken an, weil uns die Welt in ‚Zero‘ so bekannt vorkommt."

SRF 3 (26.05.2014)

"Marc Elsberg legt nach ‚Blackout‘ wieder ein Buch vor, das es verdient hat, ein Bestseller zu werden."

WDR 2, Krimi-Tipp (26.05.2014)

"[…] mit seinem neuen Buch hat [Elsberg] die Gelegenheit, endgültig einer der Vorsprecher dieses vielleicht wichtigsten gesellschaftlichen Diskurses unserer Zeit zu werden."

Handelsblatt (23.05.2014)

"Aktueller Thriller aus der Welt der Online-Aktivisten und eines IT-Unternehmens, das Daten sammelt und analysiert"

Der Spiegel (02.06.2014)

"Wie in seinem Vorgänger BLACKOUT verbindet Marc Elsberg ein glaubwürdiges Zukunftsszenario mit einem clever konstruierten Spannungsbogen – ein Thriller, der mit unseren Ängsten spielt."

ZDF Morgenmagazin (13.05.2014)

"Die Story verspricht spannend zu werden."

Handelsblatt (24.01.2014)

 
 
 
 
 

TWITTER NEWS

Bitte warten während mein Tweet lädt...

Wenn Sie nicht warten können - meine tweets ansehen...

Twitter Feed

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de