Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Mit Nachwort von Peter Sloterdijk
Originaltitel: Utopia
Aus dem Lateinischen von Jacques Laager

Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 9,0 x 15,0 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-7175-2456-4
€ 22,00 [D] | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Manesse

Erscheinungstermin: 15. Oktober 2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Thomas  Morus - Utopia
 
 
 

UTOPIA

 
 

Berühmter Vorläufer von "1984" und "Schöne neue Welt"

Wohlstand und leichte Arbeit für alle, Partnerschaften ohne Konflikte und Kultur von Kindesbeinen an - so muss sie aussehen, die beste aller möglichen Welten. Nie wieder wurde über das Zusammenleben in einer Gesellschaft so menschenfreundlich fantasiert wie in «Utopia» («Nichtort»), diesem ersten Staatsroman unserer Zeit. Dabei konnte der Kontrast im 16. Jahrhundert, geprägt durch soziale Missstände, Konflikte und Kriminalität, kaum größer sein. Thomas Morus' Schilderung einer Reise zum Hort purer Harmonie war vor diesem Hintergrund auch nicht durchwegs ernst gemeint. Vielmehr kippt «Utopia» häufig ins Ironische, was den Roman zu einer noch heute ebenso anregenden wie sympathischen Lektüre macht.

 
 

Kurzvita

Über Thomas Morus (Autor)

Thomas Morus (1478–1535), britischer Gelehrter und hochrangiger Politiker am Hof König Heinrichs VIII., schlug 1516 mit «Utopia» («Nichtort») ein neues Kapitel in der Literaturgeschichte auf. Sein Staatsroman fand viele berühmte Fortschreibungen, darunter bis heute aktuelle Klassiker wie «1984» von George Orwell oder «Schöne neue Welt» von Aldous Huxley.

 

Über Jacques Laager (Übersetzer)

Jacques Laager ist ein in der Schweiz lebender Übersetzer aus dem Lateinischen und Griechischen. Für den Manesse Verlag übertrug er u.a. die «Legenda aurea», Pausanias' «Beschreibung Griechenlands» und Benvenuto Cellinis «Mein Leben».

 

Über Peter Sloterdijk (Nachwort)

Peter Sloterdijk (geb. 1947) ist einer der bekanntesten deutschen Philosophen unserer Zeit, zudem Kulturwissenschaftler und Buchautor. Bis 2017 lehrte er an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Philosophie und Ästhetik.

 
 
 
 
 

KONTAKT

Manesse

Christine Liebl

Tel: +49(89)4136-3703
Fax: +49(89)4555-4115

 

Veranstaltungen

Janina Losert

Tel: +49(89)4136-3091
Fax: +49(89)4136-0

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de