Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Zitate

 

Charlotte Link

Sechs Jahre

Der Abschied von meiner Schwester

Originalausgabe

Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-7645-0521-9
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 1. September 2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Charlotte  Link - Sechs Jahre
 
 
 

Zitate

"Charlotte Link analysiert schonungslos, aber gerecht, […] beschreibt, baut gedanklich zusammen, was so viele Betroffene nur traumatisiert […]. Das Gedankenwerk ist sehr vollständig und sehr beeindruckend."

Magazin der deutschen Gesellschaft für Onkologische Pharmazie, 01/2015

"'Sechs Jahre' ist ein berührendes Buch von überzeugender Wahrhaftigkeit. Es ist gut geschrieben, man liest es schnell und legt es nachdenklich zur Seite."

sechs+sechzig (05.12.2014)

"Eindringlich und berührend."

NEWS Leben (A), Ausgabe 12/2014

"Ein Buch, das einem die Tränen in die Augen treibt und doch nicht von einem verlangt, sein Hirn auszuschalten."

Denis Scheck in Der Tagesspiegel (23.11.2014)

"'Sechs Jahre' – das Dokument einer emotionalen Achterbahn, eine Liebeserklärung an einen einzigartigen Menschen, aber auch eine Abrechnung mit unmenschlichen Ärzten."

SRF (HF) „Buchzeichen“ (23.11.2014)

"Anrührend berichtet die Schriftstellerin von Franziskas Krankheit und ihrem Sterben."

Fernsehwoche, Ausgabe 42/2014

"Bestseller-Autorin Charlotte Link über die Krebserkrankung ihrer Schwester und den Kampf gegen den Tod – extrem persönlich. Klärt auf und gibt Kraft."

Freizeit Exklusiv, Ausgabe 11/2014

"Auf schonungslose Weise nimmt Charlotte Link Abschied, so wütend wie traurig. Viele Leser werden ihr für ihre Ehrlichkeit und Offenheit dankbar sein …"

Westdeutsche Allgemeine (12.09.2014)

"… ein gnadenlos ehrliches Buch."

tv media, Ausgabe 39/2014

"Charlotte Link hat ein sehr persönliches, autobiografisches Buch geschrieben, das zu Herzen geht, aber auch aufrütteln soll."

Meins, Ausgabe 10/2014

"Wer es schafft, die Leidensgeschichte [von Charlotte Links] Schwester bis zur letzten Seite zu lesen, kann nicht sofort auf Normalmodus umschalten. […] Links erstes nichtbelletristisches Werk ist aufrüttelnd und gut."

Frauke Kaberka, dpa (02.09.2014)

"In diesem bewegenden Buch hat [Charlotte Link] ihrer Schwester ein Denkmal gesetzt, ihre Anklageschrift gegen die Unmenschlichkeit und Blindstellen unseres Krankenhaussystems verdient allen Respekt."

Dennis Scheck, „druckfrisch“ (05.10.2014)

"Ungeschönt schildert [Charlotte Link] den Alltag im Krankenhaus und die Angst davor, einen geliebten Menschen zu verlieren. Sehr berührend auch die enge Beziehung zwischen den beiden Frauen."

freundin, Ausgabe 20/2014

"…das Protokoll eines Kampfes gegen den Tod, geschrieben aus der Sicht einer Überlebenden. Unversöhnlich und tieftraurig. Und zugleich ist es die Geschichte einer ganz besonderen Liebe. […] Sie schreibt in diesem Buch anders als sonst. Vorsichtiger, knapper. Die Wucht mancher Sätze ist umso größer."

Brigitte (26.08.2014)

"Charlotte Link hat ihren ersten Nicht-Krimi geschrieben, ein Buch, das sich kein bisschen weniger spannend liest. […] Erinnerungen, die berühren und Kraft geben, sie wirken unmittelbar auf den Leser."

stern.de (29.08.2014)

"Es ist ein trauriges, ein wütendes, ein hoffnungsvolles Buch. Eines, das Krebs-Patienten und ihren Angehörigen hilft. Das Ärger und Unbehagen an unserem Gesundheitssystem artikuliert. Und das trotz allem für das Prinzip Hoffnung plädiert."

BUNTE (04.09.2014)

"Eindringlich schildert [Charlotte Link] das Krebs-Schicksal ihrer Schwester. Und rührt dabei nicht nur zu Tränen, sondern zeigt auch, wie wichtig es ist, nie den Lebensmut zu verlieren."

MYWAY, Ausgabe September 2014

"Ein wichtiges Buch!"

Donna, Ausgabe 10/2014

"Ein berührendes Buch, das gleichzeitig Mut macht."

myself, Ausgabe 10/2014

"In klaren Sätzen berichtet Link von ihrem Schmerz […] Die Zustände in Krankenhäusern kritisiert sie so deutlich, dass man sie gern zur Freundin hätte. Oder als Politikerin."

Harper’s Bazaar, Ausgabe 10/2014

"Link beobachtet genau und schildert sehr offen, was ihre Schwester, sie selbst und die Familien erleiden. […] Aber sie dramatisiert nie. Was sie zu sagen hat, spricht für sich. Es ist dramatisch genug."

Hannoversche Allgemeine Zeitung (30.08.2014)

"Charlotte Link entdeckt sich gewissermaßen auch als Schriftstellerin neu. Eine ebenso schmerzliche wie wertvolle Erfahrung, die sie auf mutige, berührende Weise mit Ihren LeserInnen teilt."

Libro Magazin, Ausgabe 09/14

"Das Buch macht Krebspatienten Mut, nicht aufzugeben und spiegelt die Gefühle der Angehörigen und Freunde sehr genau. – Lesenswert!"

Ruhr Nachrichten/Dortmunder Zeitung (01.09.2014)

»Sie hat unter dem Titel 'Sechs Jahre' ein persönliches Buch über die Leidensgeschichte und den Tod ihrer Schwester geschrieben.«

Freie Presse (11.03.2017)

»Eindringlich«

mein tv & ich (17.04.2017)

 
 
 
 

KONTAKT

Blanvalet

Astrid von Willmann

Tel: +49(89)4136-3318
Fax: +49(89)4136-0

 
 

MEHR ZUM THEMA

18 Fragen an Charlotte Link Zum Interview

"Schmerzhafter Abschied von der krebskranken Schwester" -

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de