Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Raymond Queneau

Odile

Roman

Mit Nachwort von Tilman Spreckelsen
Originaltitel: Odile
Originalverlag: Gallimard
Aus dem Französischen von Eugen Helmlé

Hardcover, Leinen mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 9,0 x 15,0 cm
ISBN: 978-3-7175-2186-0
€ 19,95 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Manesse

Erscheinungstermin: 14. September 2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Raymond  Queneau - Odile
 
 
 

ODILE

Roman

 
 

Liebesroman und Künstlersatire aus dem Paris der zwanziger Jahre

Spleenigen Gurus und absinthbenebelten Künstlern, Spiritisten, Nihilisten, Weltverbesserern, Schwätzern – ihnen allen hat Queneau gelauscht. Seine spottgetränkte Abrechnung mit der surrealistischen Bewegung zählt zum Amüsantesten, was die französische Literatur der Zwischenkriegszeit hervorgebracht hat.

Paris der zwanziger Jahre. Desillusioniert und entwurzelt aus dem Marokko-Krieg heimgekehrt, lässt sich der junge Roland Travy im Großstadtleben treiben. Bald gerät er in einen bizarren Zirkel um den selbsternannten Visionär Anglarès, der im Straßencafé an der Place de la République seiner Jüngerschar den gerade aktuellen Stand der Weltdeutung kundtut. Und dann ist da Odile – auch sie das schwarze Schaf einer gutbürgerlichen Familie. Doch Travy hat sich in seinem Weltekel längst häuslich eingerichtet. Erst eine Reise öffnet ihm die Augen, und unversehens schält sich aus der galligen Satire die scheue Geschichte einer ersten Liebe.

Ein unklassischer Klassiker der französischen Moderne.

 
 

Kurzvita

Raymond Queneau (1903 -1976), in Le Havre geboren, Schriftsteller, Philosoph, Mathematiker, schloss sich in den 20er Jahren dem Pariser Kreis der Surrealisten an. Er arbeitete bei Gallimard zunächst als Lektor, wurde 1941 Generalsekretär des Verlagshauses und übernahm 1954 die Leitung der „Enzyclopédie de la Pléiade“. Der Durchbruch als Autor gelang ihm mit seinem Werk „Zazie in der Metro" (1959), das von Louis Malle 1960 verfilmt wurde.

 
 
 
 
 

KONTAKT

Manesse

Christine Liebl

Tel: +49(89)4136-3703
Fax: +49(89)4555-4115

 

Veranstaltungen

Janina Losert

Tel: +49(89)4136-3091
Fax: +49(89)4136-0

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de