Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Jonathan Swift

Gullivers Reisen

Roman

Mit Nachwort von Dieter Mehl
Originaltitel: Gulliver's Travels
Aus dem Englischen von Christa Schuenke
Mit Fotos / Illustrationen von Anton Christian Kirchmayr

Hardcover, Leinen, 320 Seiten, 19,0 x 29,0 cm
Mit 16 Originalillustrationen
Prachtband im Schmuckschuber
ISBN: 978-3-7175-9017-0
€ 79,90 [D] | € 82,20 [A] | CHF 107,00* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Manesse

Erscheinungstermin: 11. September 2006
Dieser Titel ist lieferbar.

Jonathan  Swift - Gullivers Reisen
 
 
 

GULLIVERS REISEN

Roman

 

»Der Prachtband in neuer Übersetzung macht das Wiedersehen mit diesem kanonischen Text zum hohen Lesevergnügen.«

Sigrid Löffler, Literaturen

 

Neuübersetzung des Großklassikers als Prachtband im Schmuckschuber mit 16 Originalillustrationen

Kaum ein Werk der Weltliteratur hat im Bewusstsein der Menschen so tiefe Spuren hinterlassen wie «Gullivers Reisen». Selbst in der Sprache – von «Liliputaner» bis «Yahoo» – hat das Werk des satirischen Großmeisters Niederschlag gefunden. Dass dieser grimmige Generalangriff auf alles Menschliche ausgerechnet in seiner Bearbeitung als Kinderbuch ungebrochene Popularität genießt, ist dabei eine besondere Ironie seiner Wirkungsgeschichte.

Als naiver Gutmensch geht der Schiffsarzt Gulliver auf Reisen, um am Ende seiner phantastischen Abenteuer als desillusionierter Menschenverächter heimzukehren. Allein durch die Verschiebung der Größenverhältnisse im Zwergenland Lilliput und in Brobdingnag, dem Land der Riesen, ist alles menschliche Treiben der Lächerlichkeit preisgegeben. Während er in Lilliput eine ganze Kriegsflotte mit einer Hand übers Meer ziehen kann und sein Appetit eine Hungersnot auszulösen droht, muss er unter den Riesen selbst als Spielzeug in der Hand eines Säuglings um sein Leben fürchten.

Die mit unerschöpflicher Fabulierlust bis ins Detail realistisch und plausibel gestalteten Erlebnisse Gullivers in den fremden Reichen sind gespickt mit Seitenhieben auf Staat und Stände, Kirche und Wissenschaft, Philosophie und Rechtswesen. Auch wenn sich nicht mehr jede Anspielung von selbst erschließt, bleibt die Kritik in ihrem Kern gültig. So liest sich etwa der berühmte Disput um die richtige Technik des Eieraufschlagens, der auf einen aktuellen theologischen Streit gemünzt war, als hochkomische Entlarvung dogmatischer Haarspalterei und ideologischer Verbohrtheit. Letztendlich ist es immer die Gattung Mensch an sich, der Swifts bitterster Spott gilt. Jede Episode wirft neue Schlaglichter auf deren Erbärmlichkeit und Selbstüberschätzung. Was Gulliver noch an Illusionen über sein Geschlecht geblieben ist, verliert er auf der letzten Station seiner Reisen. Im Land der intelligenten Pferde erfährt er, dass die Welt dieser allein der Vernunft gehorchenden Wesen um vieles «humaner» ist als alle Realität des vermeintlich vernünftigen Menschen.

Die Ausgabe erscheint im Großformat 19 x 29 cm, ist fadengeheftet und mit Lesebändchen versehen. Satiniertes Naturpapier und 16 eigens für diesen Band gestaltete Graphiken von Anton Christian vervollständigen diese bibliophile Kostbarkeit.

 
 

Kurzvita

Über Jonathan Swift (Autor)

Jonathan Swift (1667–1745) studierte Theologie in Dublin und wurde anglikanischer Geistlicher. Mit zahlreichen Flugschriften und ersten satirischen Erzählungen nahm er Stellung zu kirchlichen und politischen Themen. «Gulliver's Travels», die 1726 zunächst anonym erschienen, wurden zu einem überwältigenden Publikumserfolg und machten ihn zum bis heute bedeutendsten englischsprachigen Satiriker.

 

Über Christa Schuenke (Übersetzerin)

Christa Schuenke, geboren 1948 in Weimar, studierte Englisch und Französisch in Leipzig und absolvierte ein Philosophiestudium in Berlin. Sie ist seit 1978 als literarische Übersetzerin aus dem Englischen und Amerikanischen aktiv. Einen Namen machte sie sich vor allem mit Klassikerübertragungen, darunter William Shakespeare, John Donne, Herman Melville, John Keats oder Edgar Allan Poe. Dafür wurde sie u.a. mit dem Christoph-Martin-Wieland-Preis und dem Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW ausgezeichnet. Christa Schuenke lebt in Berlin.

 

Über Anton Christian Kirchmayr (Illustrator/Fotograf)

Anton Christian, geboren 1940 in Innsbruck, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und an der Académie des Beaux-Arts in Paris. Nach seinen ersten Ausstellungen erhielt er ein Arbeitsstipendium in London. Auf eine frühe Phase vorwiegend konzeptioneller Kunst folgte Mitte der 70er Jahre die Hinwendung zu Zeichnung und Graphik, wobei das Ineinandergreifen von Text und Bild zum integralen Bestandteil seines Schaffens wurde. Anton Christian lebt und arbeitet heute in Natters bei Innsbruck. Sein Werk wurde mit Ausstellungen in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien und den USA geehrt.
Die Manesse-Ausgaben von «Gullivers Reisen» und der «Odyssee» hat der Künstler mit farbigen Originalgraphiken illustriert, den Vorsatz sowie den Schmuckschuber gestaltet.

 
 

Titelübersicht

» Gullivers Reisen
» Hören & Gestalten: Handlettering

 
 
 
 

KONTAKT

Manesse

Markus Desaga

Tel: +49(89)4136-3702
Fax: +49(89)4136-63702

 

Veranstaltungen

Janina Losert

Tel: +49(89)4136-3091
Fax: +49(89)4136-0

 
 

MEHR ZUM THEMA

Mehr Informationen über die Entstehung des Prachtbands "Gullivers Reisen" Zum Special

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de