Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Pressemitteilung

 

Gemma Hartley

Es reicht.

Warum Familien- und Beziehungsarbeit nicht nur Sache der Frau ist

Originaltitel: Fed up - Emotional Labor, Women, and the Way Forward
Originalverlag: Harper One
Aus dem Amerikanischen von Judith Elze, Katrin Harlaß

Deutsche Erstausgabe

Hardcover mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-31539-0
€ 18,00 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Goldmann

Dieser Titel erscheint am: 22. Juli 2019

Gemma  Hartley - Es reicht.
 
 
 
 

Gemma Hartley »Es reicht.«

»Frauen haben schon lange die Nase voll, aber uns hatten bisher die richtigen Worte für diese besondere Art der Frustration gefehlt.«

Der Familienvater ist stolz darauf, dass er jeden Samstag den Nachwuchs zum Fußballtraining fährt UND wieder abholt. Doch keiner fragt danach, wer die Anmeldung gemacht hat, wer die Sportkleidung gekauft und wer den Kuchen fürs letzte Fußballfest gebacken hat. Wahrscheinlich die Mutter.
»Emotional labour« nennt man diese Art von Beziehungsarbeit, die zwar so wichtig für das Getriebe Partnerschaft und Familie ist, die aber viel zu oft nicht die Wertschätzung bekommt, die sie verdient hat. Täglich kümmern sich Frauen um die Belange anderer: in der Beziehung, im Job, im Haushalt, als Eltern. Das frustriert, überfordert - und muss sich ändern! Die amerikanische Journalistin Gemma Hartley hatte das Gefühl: »Es reicht.« Dieses Gefühl verbalisierte sie in einem Onlineartikel für Harper's Bazaar und sorgte so für Furore: »Women aren't nags – we're just fed up« ging ultraviral, er wurde Millionen Mal rund um den Globus geschickt und etliche Male mehr kommentiert. Gemma Hartleys Artikel hat so unzählige Gespräche sowie eine weltweite Diskussion entfacht. Am 22. Juli 2019 erscheint Gemma Hartleys Buch »Es reicht.« im Goldmann Verlag.

Gemma Hartley im Interview über den entscheidenden globalen Schritt zur Emanzipation der Frau und ihr Buch »Es reicht.«

Täglich kümmern sich Frauen um die Belange anderer: in der Beziehung, im Job, im Haushalt, als Mütter oder Töchter. Diese stillschweigend vorausgesetzte und zeitintensive emotionale Arbeit frustriert – kein Wunder, dass Frauen auf der ganzen Welt ausgebrannt und überfordert sind. Das geht gar nicht und muss sich ändern, denn die Organisation des gemeinsamen Lebens ist Sache beider Partner! In ihrem Buch beleuchtet die amerikanische Journalistin Gemma Hartley, wie die von Frauen geleistete »Emotional labour« Ungleichheit zwischen den Geschlechtern begünstigt, die Entwicklungschancen von Frauen beschneidet, uns allen Zeit stielt und unsere Lebensqualität nachteilig beeinflusst. Eine unentbehrliche Lektüre für jede Frau, die das Gefühl hat: Es reicht! Jetzt sind die Männer gefragt.

 

Kurzvita

Gemma Hartley ist Journalistin und Autorin, unter anderem für Glamour, Women’s Health, Cosmopolitan, Harper’s Bazaar, Huffington Post und der Washington Post. Sie lebt mit ihrem Ehemann und drei Kindern in Reno, Nevada.

 
 

TITEL ZUR PRESSEMITTEILUNG:

Gemma Hartley - Es reicht.
Reinlesen

Goldmann

Gemma Hartley

Es reicht.

Warum Familien- und Beziehungsarbeit nicht nur Sache der Frau ist

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-31539-0
€ 18.00 [D] | € 18.50 [A] | CHF 25.90* (empf. VK-Preis)empfohlener Verkaufspreis

Erscheinungstermin:
Juli 2019

 

Cover-Download

Buch-Info

Kontakt

 
 
 
 
 

KONTAKT

Goldmann

Katrin Cinque

Tel: +49(89)4136-3452
Fax: +49(89)4136-3723

 

Veranstaltungen

Manuela Braun

Tel: +49(089)4136-3145
Fax: +49(089)4136-3723

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de