Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Franz Hohler

Es klopft

Roman

Hardcover mit Schutzumschlag, 176 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-630-87266-7
€ 17,95 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,50* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erscheinungstermin: 20. August 2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Franz  Hohler - Es klopft
 
 
 

Es klopft

 

Buchinhalt

In letzter Minute erreicht der Hals-Nasen-Ohrenarzt Manuel Ritter nach einem Ärztekongress den Zug. Als der Zug losfährt, klopft eine Frau von außen gegen die Scheibe. Es scheint, als wollte sie ihm etwas sagen, aber was, bleibt Ritter ein Rätsel. Tage später steht diese Frau, sie arbeitete als Dolmetscherin auf dem Kongress, in Manuel Ritters Praxis und erklärt ihm, sie wolle ein Kind von ihm. Obwohl ihn dieser Wunsch empört - er ist glücklich verheiratet und hat bereits zwei Kinder – kann sich Manuel Ritter dem Charme dieser Frau nicht entziehen. Neun Monate später erhält er von Mutter und Tochter ein Foto mit der Bildunterschrift zugesendet: „Es hat geklappt“ - ein Seitensprung, mit dem er von nun an leben muss.



Das alles liegt im Leben von Manuel Ritter lange zurück. Er hat ein Leben geführt, auf das er stolz ist, ein erfolgreiches Leben wie aus dem Bilderbuch. Es führte ihn von der Schule zum Studium, dann hin zur eigenen Praxis und einem erfüllten Familienleben. Trotzdem vermag Manuel Ritter nicht zu sagen, was eigentlich damals, als die fremde Frau in seiner Praxis stand, geschehen ist. Jahre sind seither vergangen, aber etwas Dunkles ist an jenem Tag in sein Leben getreten, das seinen Schatten bis heute wirft. Und als sein Sohn eines Tages eine neue Freundin mit nach Hause bringt, mit der er es sehr erst zu meinen scheint, beginnt Manuel Ritters Leben allmählich aus den Fugen zu geraten. Denn von der Freundin geht für den Arzt eine schwer zu greifende Beunruhigung aus. Und als würde das alles nicht reichen, leidet seit neuestem ausgerechnet er, der Hals-Nasen-Ohren-Arzt, an einem Krankheitssymptom, auf dessen Heilung er sich spezialisiert hat. In seinem Ohr hat sich ein Tinitus eingestellt: Es klopft – und zwar heftig.



Was kann Manuel Ritter aber gegen seine wachsenden Ängste unternehmen? Er versucht es mit Rationalität. Der heranwachsenden Tochter, die sich für Hölderlin begeistert und die es erschreckte, dass Hölderlin mit 32 Jahren Stimmen hörte und verrückt wurde, erklärt er tapfer, dass das Hören von Stimmen, die sonst niemand höre, Reize seien, die der Mensch selbst erzeuge und die vom Nervensystem nicht kontrolliert würden. Allerdings überzeugen ihn diese aufgeklärten Überlegungen selbst nicht und von seinem Leiden befreien sie ihn schon gar nicht. Im Gegenteil: Die Kopfgeräusche stellen sich immer häufiger ein. Allmählich beginnt Manuel Ritter zu begreifen, dass dies alles mit seinem Seitensprung von damals zusammenhängen muss.



Franz Hohler hat einen Roman voller Spannung und abgründigem Witz geschrieben. Sein HNO-Arzt Manuel Ritter verteidigt seine Biographie gegen alle Einbrüche des Irrationalen und Nicht-Erklärbaren so lange, bis er kapitulieren und sich eingestehen muss, dass sein vermeintlich „normales“ Leben ein Phantom ist. Denn die dunklen Kräfte des Lebens, das zeigt Hohler auf höchst lustvolle und verführerische Weise, üben einen Sog auf ihn aus, dem er nicht gewachsen ist, solange er nicht bereit ist, die Macht des Unvorhersehbaren anzuerkennen.

 
 

Kurzvita

Franz Hohler, geboren am 1.3. 1943 in Biel, Schweiz, wuchs auf in Olten, machte 1963 in Aarau das Abitur und begann in Zürich Germanistik und Romanistik zu studieren. Der Erfolg seines ersten Soloprogramms "pizzicato" veranlasste ihn, sein Studium nach fünf Semestern abzubrechen. Mit verschiedenen Ein-Mann-Programmen gastierte er in vielen Ländern West- und Osteuropas, in Kanada, Marokko, Tunesien u.a.. Franz Hohler lebt als Kabarettist und Schriftsteller in Zürich. Seine Gedichte, Theaterstücke und Erzählungen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der "Solothurner Kunstpreis" sowie der "Premio mundial José Martí" der Stiftung Fundamartí, Costa Rica. Zuletzt erhielt er den "Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor" und den "Kunstpreis der Stadt Zürich". Sein Werk erscheint bei Luchterhand, zuletzt erschien: "Die Steinflut" (1998), "Die Torte" (2004), "52 Wanderungen" (2005) und in der Sammlung Luchterhand "Die Karawane am Boden des Milchkrugs" (2003).

 
 

Titelübersicht

» 112 einseitige Geschichten
» 113 einseitige Geschichten
» 52 Wanderungen
» Alt?
» Das Ende eines ganz normalen Tages
» Das Kurze. Das Einfache. Das Kindliche.
» Das Päckchen
» Das verspeiste Buch
» Der Autostopper
» Der Geisterfahrer
» Der neue Berg
» Der Stein
» Die blaue Amsel
» Die Karawane am Boden des Milchkrugs
» Die Rückeroberung
» Die Steinflut
» Die Torte und andere Erzählungen
» Drachenjagen
» Ein Feuer im Garten
» Es klopft
» Gleis 4
» Schon wieder!? Weihnachten bei Familie Thalbach
» Sommergelächter
» Spaziergänge
» Vom richtigen Gebrauch der Zeit
» Zur Mündung

 
 
 
 

KONTAKT

Luchterhand Literaturverlag

Karsten Rösel

Tel: +49 (0)89 / 4136-3752
Fax: +49 (0)89 / 4136-3723

 

Veranstaltungen

Julia Lang

Tel: +49(89)4136-3188
Fax: +49(89)4136-3723

 
 

MEHR ZUM THEMA

Solothurner Literaturpreis 2013 für Franz Hohler Zur Laudatio von Hans Ulrich Probst auf den Autor

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de