Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Henry James

Die Europäer

Roman

Mit Nachwort von Gustav Seibt
Originaltitel: The Europeans
Originalverlag: .
Aus dem Englischen von Andrea Ott

Hardcover, Leinen mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7175-2388-8
€ 24,95 [D] | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Manesse

Erscheinungstermin: 21. September 2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Henry  James - Die Europäer
 
 
 

DIE EUROPÄER

Roman

 
 

Was unterscheidet Europäer von Amerikanern? In seiner leichtfüßigen Komödie bringt Henry James Frauen und Männer von beiden Seiten des Atlantiks erst miteinander ins Gespräch und dann unter die Haube. Einhundert Jahre nach James’ Tod erscheint dieses Frühwerk des geschätzten Autors nun in neuer Übersetzung.

Ohne Geld, aber im Vertrauen auf eine gute Partie reisen Baronin Eugenia Münster und ihr Bruder Felix Young nach Neuengland. Mit Adelstitel und Charme umgarnen die beiden rasch ihre Verwandtschaft, den Onkel samt seinen drei erwachsenen Kindern. In wechselnden Paarungen konkurrieren Temperamente und Vorstellungen der Alten Welt mit Werten und Moral der Neuen. Wer sich am Ende an wen bindet, entscheidet sich nach einem quirligen Reigen transatlantischer Beziehungen, der einen neuen Blick auf beide Kontinente und nicht zuletzt auf den großen Autor selbst ermöglicht. Für seine eleganten, doch oft irritierend komplexen Romane berühmt, zeigt er sich in diesem Fundstück als lustvoller Matchmaker mit Tiefgang.

 
 

Kurzvita

Über Henry James (Autor)

Henry James (1843–1916) wurde in New York geboren, verbrachte jedoch die meiste Zeit seines Lebens auf Reisen und in Europa. Dessen klassischer Literatur, insbesondere aus Russland und Frankreich, galt seine höchste Wertschätzung. Seinen Ruf als Meister der psychologischen Erzählkunst erschrieb er sich mit zwanzig Romanen und über hundert Erzählungen.

 

Über Andrea Ott (Übersetzerin)

Andrea Ott, geboren 1949, hat sich als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur einen Namen gemacht. Für den Manesse Verlag hat sie Meisterwerke u.a. von Jane Austen, Anthony Trollope, Charlotte Bronte, Elizabeth Gaskell, Henry James, Edith Wharton und Upton Sinclair ins Deutsche gebracht.

 

Über Gustav Seibt (Nachwort)

Gustav Seibt, geboren 1959, studierte Geschichte und Literaturwissenschaft. Der Mitarbeiter der »Zeit« verfasste »Anonimo Romano. Geschichtsschreibung in Rom an der Schwelle zur Renaissance« (1992, ital. 2000) und mehrere Essaybände. 1995 wurde er mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa, 1999 mit dem Hans-Reimer-Preis der Warburg-Stiftung ausgezeichnet.

 
 

Titelübersicht

» Benvolio
» Daisy Miller
» Das Tagebuch eines Mannes von fünfzig Jahren
» Die Drehung der Schraube
» Die Europäer
» Die Kostbarkeiten von Poynton
» Im Käfig
» Washington Square
» Wie alles kam

 
 
 
 

KONTAKT

Manesse

Christine Liebl

Tel: +49(89)4136-3703
Fax: +49(89)4555-4115

 

Veranstaltungen

Janina Losert

Tel: +49(89)4136-3091
Fax: +49(89)4136-0

 
 

MEHR ZUM THEMA

Ijoma Mangold bespricht Henry James auf zeit.de Zum Video

Rezension auf buchkritik.at

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de