Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Martin Buber

Die Erzählungen der Chassidim

Mit Nachwort von Michael Brocke

Hardcover, Leinen, 784 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7175-2368-0
€ 29,95 [D] | € 30,80 [A] | CHF 41,50* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Manesse

Erscheinungstermin: 10. November 2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Martin  Buber - Die Erzählungen der Chassidim
 
 
 

DIE ERZÄHLUNGEN DER CHASSIDIM

 
 

Ein Buch zur religiösen und spirituellen Inspiration

Die von Martin Buber gesammelten Geschichten aus der Welt des osteuropäischen Judentums begeistern durch ihre Lebensweisheit, durch Humor und gelebte Religiosität. Zum fünfzigsten Todestag des bedeutenden Religionsforschers am 13. Juni 2015 erscheint Bubers populärstes Werk in einer liebevoll edierten Jubiläumsausgabe.

Der Chassidismus, die im 18. Jahrhundert entstandene religiöse Bewegung der Juden Osteuropas, hat eine Fülle legendenhafter Erzählungen hervorgebracht. Teils mündlich, teils schriftlich niedergelegt, hatten diese Geschichten lange Zeit keinerlei Anspruch auf literarische Gültigkeit. Es ist das Verdienst Bubers, sie nicht nur gesammelt, sondern auch sprachlich geformt und philosophisch eingeordnet zu haben. Den Band «Die Erzählungen der Chassidim» hat er 1949 persönlich für den Manesse Verlag zusammengestellt. Zum Jubiläum veröffentlichen wir eine um Register, Anmerkungen und Glossar erweiterte Ausgabe. Michael Brocke, einer der renommiertesten deutschen Judaisten, beleuchtet mit einem neuen Nachwort Bubers epochales Werk aus heutiger Sicht.

 
 

Kurzvita

Über Martin Buber (Autor)

Martin Buber (1878–1965), Religionsforscher, Religionsphilosoph und Schriftsteller, war eine der führenden Persönlichkeiten des Judentums im 20. Jahrhundert und ein Vorreiter des jüdisch-christlichen Dialogs. Geboren in Wien, aufgewachsen in Lemberg, lehrte er als Professor für Allgemeine Religionswissenschaft in Frankfurt a.M. 1938 floh er nach Jerusalem und unterrichtete an der Hebräischen Universität. 1953 wurde er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

 

Über Michael Brocke (Nachwort)

Michael Brocke, geboren 1940, ist einer der renommiertesten deutschen Judaisten. Er ist Direktor des Salomon Ludwig Steinheim-Instituts für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen. Er lehrte Juadaistik an den Universitäten von Berlin und Duisburg und war Gastprofessor in Jerusalem, Los Angeles und Bloomington.

 
 

Titelübersicht

» Bilder von Gut und Böse
» Chassidismus I
» Chassidismus II
» Chassidismus III
» Das Buch Daniel
» Das Buch der Preisungen
» Das Buch Ijob
» Das Buch im Anfang
» Das Buch Namen
» Das dialogische Prinzip
» Das Problem des Menschen
» Der Weg des Menschen nach der chassidischen Lehre
» Die Erzählungen der Chassidim
» Die fünf Rollen
» Die Geschichten des Rabbi Nachman
» Die Schrift
» Ekstatische Konfessionen
» Frühe jüdische Schriften 1900-1922
» Frühe kulturkritische und philosophische Schriften (1891-1924)
» Gog und Magog
» Gog und Magog
» Hundert chassidische Geschichten
» Ich und Du
» Martin Buber. Der Weg des Menschen
» Moses
» Mythos und Mystik
» Reden über Erziehung
» Schriften über das dialogische Prinzip
» Schriften zu Jugend, Erziehung und Bildung
» Schriften zu Literatur, Theater und Kunst
» Schriften zum Christentum
» Schriften zum Judentum
» Schriften zum Messianismus
» Schriften zu Philosophie und Religion
» Schriften zur Bibelübersetzung
» Schriften zur biblischen Religion
» Schriften zur chinesischen Philosophie und Literatur
» Schriften zur politischen Philosophie und zur Sozialphilosophie
» Schriften zur zionistischen Politik und zur jüdisch-arabischen Frage
» Sprachphilosophische Schriften
» Vorlesungen über Judentum und Christentum

 
 
 
 

KONTAKT

Manesse

Christine Liebl

Tel: +49(89)4136-3703
Fax: +49(89)4555-4115

 

Veranstaltungen

Janina Losert

Tel: +49(89)4136-3091
Fax: +49(89)4136-0

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de