Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Zitate

 

Susanne Garsoffky, Britta Sembach

Die Alles ist möglich-Lüge

Wieso Familie und Beruf nicht zu vereinbaren sind

Originalausgabe

Hardcover mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-55252-0
€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,50* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Pantheon

Erscheinungstermin: 8. September 2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Susanne  Garsoffky, Britta  Sembach - Die Alles ist möglich-Lüge
 
 
 

Zitate

»Den Frauen gehöre generell die berufliche Zukunft. Susanne Garsoffky und Britta Sembach […] widersprechen derlei Aussagen vehement und entlarven sie mit zugespitzten Argumenten als Augenwischerei.«

Kurier am Sonntag (A), 07.09.2014

»Zwei Mütter, die Millionen aus der Seele sprechen.«

Kölner Express, 08.09.2014

»Das wäre es doch: einfach in Ruhe entscheiden, was man will. Und welche Art von Mutter man sein will.«

NDR - Kulturjournal (29.09.2014)

»Es ist noch ein weiter Weg bis die vielzitierte 'Work-Life-Balance' für alle erreicht ist. [Das Buch] zieht dabei aber eine gute Zwischenbilanz.«

NDR Info, 09.10.2014

»Endlich gesteht das mal jemand ein. Wohltuend!«

Gong / Bild + Funk, 12.09.2014

»Garsoffky und Sembach plädieren für eine schonungslose Auseinandersetzung mit den Folgen der Vereinbarkeitsgläubigkeit und machen deutlich, wo wir die Hebel ansetzen müssen.«

ZEIT Beilagen (01.10.2014)

»Mütter und Väter, lest dieses Buch, steht auf, und wehrt euch endlich gegen den Wahnsinn, der euch als Normalität verkauft wird!«

ZEIT Online (17.09.2014)

»Kind und Karriere auch ohne Burn-out – und zwar nicht nur für die Powerfrauen, sondern für alle – das ist ihre simple Forderung.«

Deutschlandradio Kultur – Zeitfragen, 18.09.2014

»[Die Autorinnen] wissen also auf theoretischer und praktischer Ebene genau, worüber sie schreiben. Es ist voller Fakten und Details, die irritieren, bestärken oder erstaunen.«

tagesanzeiger.ch, 25.09.2014

»Die Autorinnen belegen mit reichlich Material, dass die Rechnung für die meisten Paare nicht aufgeht.«

Süddeutsche Zeitung (07.10.2014)

»Ein lesenswertes Buch, das ein Reizthema neu denkt.«

Brigitte, 08.10.2014

»Eine bemerkenswerte Neuerscheinung, die den Märchen und zählebigen Mythen, die sich in den vergangenen Jahren um das Thema Familie gebildet haben, kritisch zu Leibe rückt.«

Die Tagespost, 14.10.2014

»Nicht jammern hilft auch nicht. [...] Man kann schon auf die Idee kommen, dass – Emanzipation hin, Emanzipation her – beim derzeitigen Arrangement Frauen 'Gelackmeierte' sind.«

die tageszeitung, 11.10.2014

»Ein Wut-Buch, das […] sehr überzeugend dafür kämpft, dass Frauen, die sich mehr um ihre Kinder kümmern wollen [...], nicht geringer geschätzt werden sollten.«

DER TAGESSPIEGEL, 22.10.2014

»Ein bemerkenswertes Buch, […] unfassbar gründlich recherchiert. [...] Gefühlte Wahrheiten kommen kaum vor, fast jede Behauptung wird nüchtern mit Studien und Zahlen untermauert.«

Sächsische Zeitung, 30.10.2014

»Ökonomie und Kindes- sowie Elternwohl: Geht das zusammen? Dieses Buch hakt nach.«

WIENERIN (A), 11/14

»Ganz klar kein Plädoyer, dass Frauen und Männer ab an den Herd sollen. […] Regt definitiv zum Nachdenken, vielleicht sogar zum Umdenken an.«

MDR - Figaro, 05.11.2014

»[Die Autorinnen] wehren sich dagegen, noch mehr Ratgebertipps zu beherzigen, wie sich fünf Bälle gleichzeitig jonglieren lassen. [...] Stattdessen lassen sie Fakten sprechen.«

FÜR SIE, 25/14

»Das Buch ist so spannend, unideologisch und schnörkellos geschrieben, dass man es nicht aus der Hand legen möchte. Höchstens, um es dem Arbeitgeber zu schenken.«

Wetterauer Zeitung, 22.11.2014

»Fazit: Lesen!«

mamadenkt.de, 14.07.2015

 
 
 
 

KONTAKT

Pantheon

Anna Mezger

Tel: +49(89)4136-3704
Fax: +49(89)4136-63704

 

Veranstaltungen

Helena Friedrich

Tel: +49(089)4136-3091
Fax: +49(089)4136-63091

 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de