Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Friedhelm Kemp (Hrsg.)

Deutsche Liebesdichtung aus acht Jahrhunderten

Mit Nachwort von Friedhelm Kemp

Hardcover, Leinen mit Schutzumschlag, 924 Seiten
ISBN: 978-3-7175-1882-2
€ 26,90 [D] | € 27,70 [A] | CHF 37,50* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Manesse

Erscheinungstermin: 1. März 1996
Dieser Titel ist lieferbar.

Friedhelm  Kemp  (Hrsg.) - Deutsche Liebesdichtung aus acht Jahrhunderten
 
 
 

DEUTSCHE LIEBESDICHTUNG AUS ACHT JAHRHUNDERTEN

 
 

Liebe - in jedem Fall die persönlichste aller menschlichen Erfahrungen, immer einmalig, beispiellos; und doch als natürliches wie als Gesellschaftliches Urverhältnis das Allgemeinste, das in in unabsehbarer Wiederholung dem Einzelnen zustößt. Diese Anthologie geht dem Phänomen «Liebe» in all seinen Facetten nach und beharrt darauf, dass die Gültigkeit eines Gedichts sich in dem Zusammenhang erweist, in den es hineinverknotet ist. Deshalb lässt sie bestimmte Dichter nicht nur einmal, sondern sondern mehrfach in unterschiedlichen Zusammenhängen zu Wort kommen - Goethe vor allem, aber auch Brentano, Mörike, Borchardt. Zugleich kommt nicht zu kurz, was am Anfang jeder dichterischen Äußerung über die Liebe steht: der Drang, ein ganz persönliches Geheimnis auszusprechen, damit anzureden gegen den großen Gegenspeiler des Eros, den Tod.

Die Sammlung spannt einen Bogen vom zwölften bis zum zwanzigsten Jahrhundert; sie beginnt bei den ritterlichen Minnesängern und endet bei Ingeborg Bachmann und Paul Celan.

 
 

Kurzvita

Friedhelm Kemp, geboren 1914, Essayist und Übersetzer vor allem aus dem Französischen (u.a. Werke von Maurice Sceve, Charles Baudelaire, Simone Weil). Er war Verlagslektor, Rundfunkmitarbeiter und ab 1993 Professor für Komparatistik in München. 1998 erhielt er den Joseph Breitbach-Preis (mit Brigitte Kronauer und Hans Boesch). Er ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt.

 
 
 
 
 

KONTAKT

Manesse

Markus Desaga

Tel: +49(89)4136-3702
Fax: +49(89)4136-63702

 

Veranstaltungen

Helena Friedrich

Tel: +49(089)4136-3091
Fax: +49(089)4136-63091

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de