Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Joel F. Harrington

Der Scharfrichter - Ein Henkersleben im Nürnberg des 16. Jahrhunderts

Das Tagebuch des Henkers Frantz Schmidt, der über 700 Menschen hingerichtet, gefoltert oder verstümmelt hat

Originaltitel: Die Ehre des Scharfrichters. Meister Frantz oder ein Henkersleben im 16. Jahrhundert
Originalverlag: Siedler
Aus dem Englischen von Norbert Juraschitz

Hardcover, Pappband, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 44 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-4138-0
€ 9,99 [D] | € 9,99 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Bassermann

Erscheinungstermin: 28. Oktober 2019
Dieser Titel ist in Auslieferung.

Joel F.  Harrington - Der Scharfrichter - Ein Henkersleben im Nürnberg des 16. Jahrhunderts
 
 
 

DER SCHARFRICHTER - EIN HENKERSLEBEN IM NÜRNBERG DES 16. JAHRHUNDERTS

Das Tagebuch des Henkers Frantz Schmidt, der über 700 Menschen hingerichtet, gefoltert oder verstümmelt hat

 

»Harrington schildert das Leben dieses außergewöhnlichen Mannes ohne Voyeurismus und Herablassung, vielmehr mit Einfühlungsvermögen und genauer Kenntnis des gesellschaftlichen Hintergrunds.«

dpa

 

Das Tagebuch des Todes

Frantz Schmidt tötete fast 400 Menschen und hat unzählige weitere grausam gefoltert oder verstümmelt. Am Ende seines Lebens hatte der Nürnberger Henker über 700 Menschen Leid zugefügt. Der Historiker Joel F. Harrington hat nun erstmals dessen historisches Tagebuch aus dem 16. Jahrhundert ausgewertet. Dabei erhielt er seltene Einblicke in die Berufspraxis und den Alltag dieses Mannes, der neben seiner Rolle als gefürchteter Scharfrichter zugleich als Wundarzt tätig war.

 
 

Kurzvita

Joel F. Harrington ist Professor für Europäische Geschichte an der Vanderbilt University. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Sozialgeschichte, vor allem zur Zeit der Reformation und der Frühen Neuzeit in Deutschland. Harrington hat in Nordamerika und Europa gelehrt und war u.a. Fellow der American Academy in Berlin sowie Gastprofessor in Cambridge und an der Universität Erlangen-Nürnberg.

 
 
 
 
 

KONTAKT

Bassermann

Sabine Werbel

Tel: +49(89)4136-3218
Fax: +49(89)4136-0

 

Veranstaltungen

Carolin Assmann

Tel: +49(89)4136-3915
Fax: +49(89)4136-0

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de