Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Stephen King

Basar der bösen Träume

Originaltitel: The Bazaar of Bad Dreams
Aus dem Amerikanischen von Ulrich Blumenbach, Bernhard Kleinschmidt, Karl-Heinz Ebnet, Wulf Bergner, Kristof Kurz, Friedrich Mader, Gunnar Kwisinski, Urban Hofstetter, Jürgen Langowski, Gisbert Haefs, Johann Christoph Maass, Jürgen Bürger, Julian Haefs, Jan Buss, Jakob Schmidt, Friedrich Sommersberg

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 768 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27023-7
€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Heyne

Erscheinungstermin: 18. Januar 2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Stephen  King - Basar der bösen Träume
 
 
 

BASAR DER BÖSEN TRÄUME

 
 

Hier werden Albträume wahr

Abermals legt Stephen King, u. a. Träger des renommierten »O.-Henry-Preises«, eine umfassende und vielseitige Kurzgeschichtensammlung vor. Von den insgesamt 20 Storys wurden bislang erst drei auf Deutsch veröffentlicht. Die Originale erschienen teilweise in Zeitschriften; andere sind bislang gänzlich unveröffentlicht.

Nicht immer blanker Horror, aber immer psychologisch packend und manchmal schlicht schmerzhaft wie ein Schlag in die Magengrube – Geschichten, die uns einladen, Stephen Kings Meisterschaft im Erzählen aufs Neue beizuwohnen, oder, wie er selbst in seinem Basar der bösen Träume ausruft: »Hereinspaziert, ich habe die Geschichten eigens für Sie geschrieben. Aber seien Sie vorsichtig. Bestenfalls sind sie bissig und schnappen zu.«

 
 

Kurzvita

Über Stephen King (Autor)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, Carrie, erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk.

 

Über Gisbert Haefs (Übersetzer)

Gisbert Haefs, 1950 in Wachtendonk am Niederrhein geboren, lebt und schreibt in Bonn. Als Übersetzer und Herausgeber ist er unter anderem für die neuen Werkausgaben von Ambrose Bierce, Rudyard Kipling und Jorge Luis Borges zuständig. Zu eigenem schriftstellerischen Erfolg gelangte er nicht nur durch seine Kriminalromane, sondern auch durch seine farbenprächtigen historischen Werke Hannibal, Alexander und Troja. Mit Raja hat Gisbert Haefs ein grandioses Werk vorgelegt, das einmal mehr seinen Ruf als Meister des historischen Romans bestätigt. Zuletzt erschien von ihm Caesar.

 
 

Titelübersicht

» 1408
» 1922
» Achterbahn
» Albträume
» Atlantis
» Autopsieraum vier
» Basar der bösen Träume
» Batman und Robin haben einen Disput
» Big Driver
» Blut - Skeleton Crew
» Böser kleiner Junge
» Brennen muss Salem
» Christine
» Colorado Kid
» Crouch End
» Cujo
» Danse Macabre
» Das Bild
» Das Ende des ganzen Schlamassels
» Das Floß
» Das Haus in der Maple Street
» Das Leben und das Schreiben
» Das Monstrum – Tommyknockers
» Das Pfefferkuchen-Mädchen
» Das schwarze Haus
» Das Spiel (Gerald's Game)
» Dead Zone – Das Attentat
» Der Affe
» Der Anschlag
» Der Buick
» Der Turm
» Drei
» Glas
» Der Dunkle Turm – Schwarz
» Susannah
» tot.
» Wind
» Wolfsmond
» Der Fall des Doktors
» Der Fluch
» Der Hometrainer
» Der Jaunt
» Der Mann im schwarzen Anzug
» Der Nachtflieger
» Der Nebel
» Der rasende Finger
» Der Straßenvirus zieht nach Norden
» Der Talisman
» Desperation
» Die Arena
» Die Augen des Drachen
» Die Ballade von der flexiblen Kugel
» Die Kleinen Schwestern von Eluria
» Die Leiche
» Die Meerenge
» Die Zehn-Uhr-Leute
» Doctor Sleep
» Dolans Cadillac
» Dolores
» Duddits - Dreamcatcher
» Ein bisschen angeschlagen
» Eine gute Ehe
» Es
» Faire Verlängerung
» Feuerkind
» Feuerwerksrausch
» Finderlohn
» Friedhof der Kuscheltiere
» Frühling, Sommer, Herbst und Tod
» Gwendys Wunschkasten
» Hausentbindung
» Hinterlassenschaften
» Im hohen Gras
» Im Kabinett des Todes
» In der Klemme
» In einer kleinen Stadt (Needful Things)
» Joyland
» Klapperzähne
» Langoliers
» Love
» L.T.s Theorie der Kuscheltiere
» Lunch im Gotham Café
» Mein hübsches Pony
» Menschenjagd – Running Man
» Mind Control
» Moral
» Mr. Mercedes
» Mrs. Todds Abkürzung
» N.
» Nachts
» Nona
» Omi
» Pin-up. Die Verurteilten
» Puls
» Qual
» Raststätte Mile 81
» Regenzeit
» Regulator
» Revival

 
 
 
 

KONTAKT

Heyne

Elisabeth Christine Bayer

Tel: +49(89)4136-3787

 

Veranstaltungen

Doris Schuck

Tel: +49(89)4136-3146

 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de