Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE Buchinfo

 

Terézia Mora

Alle Tage

Roman

Originaltitel: Alle Tage

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 432 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-630-87185-1
€ 22,50 [D] | € 23,20 [A] | CHF 29,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erscheinungstermin: 5. August 2004
Dieser Titel ist lieferbar.

Terézia  Mora - Alle Tage
 
 
 

ALLE TAGE

Roman

 
 

Buchinhalt

Terézia Mora erzählt in ihrem ersten, bilderreichen und sprachlich überwältigenden Roman die Geschichte eines Taumels, die Geschichte eines Mannes, der aus dem Südosten Europas in eine westliche Großstadt kam, der sich nirgendwo zugehörig fühlt und sich stets am falschen Ort aufhält. Abel Nema ist ein Sprachgenie, aber er schweigt soweit wie möglich. Er ist ein Fremder auf seinem aberwitzigen Trip am Rand unserer Gegenwart entlang und damit mitten durch ihr Herz hindurch.



Abel Nema kann sich nicht mehr erinnern, wann und warum sein Leben sich derart verändert hat, daß sich nichts und niemand mehr am richtigen Ort befindet – er, Abel Nema, auch nicht. Hat er nie verwunden, daß sein Vater verschwand, daß sein Freund Elija empört war, als Abel ihm sagte, daß er ihn liebe und daß er nicht mehr in sein Heimatland zurückkehren kann, weil er dort als Deserteur gilt? Am liebsten würde Abel seinen Kopf von allen Erinnerungen entrümpeln, und er hätte sicher nichts dagegen, wenn sich auch von seiner Ehe dort nur noch blasse Spuren finden ließen, obwohl ihn Mercedes liebt und er sich zu ihrem Sohn hingezogen fühlt



Terézia Moras erster Roman ist angelegt als ein Prosa-Labyrinth von seltener Sprachkraft und einem ausgesuchten Reichtum an Bildern, der in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur seinesgleichen sucht. Sie erzählt die Geschichte eines Mannes, der entwurzelt ist und wortlos und der, obwohl er zehn Sprachen beherrscht, die Fähigkeit eingebüßt hat, sich in seiner Sprache mitzuteilen. Am Beginn des Romans baumelt Abel Nema, die Füße oben festgebunden, von einer Schaukel herunter und hat damit den verkehrten Blick auf die Welt, den er während seines ganzen Höllenritts durch unsere Gegenwart behalten wird.

 
 

Kurzvita

Terézia Mora wurde 1971 in Sopron, Ungarn, geboren. Sie lebt seit 1990 in Berlin, ist Übersetzerin aus dem Ungarischen. Für ihre Erzählungen erhielt sie 1997 den Open-Mike-Literaturpreis, 1999 den Ingeborg-Bachmann-Preis und 2000 den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis. 1999 erschien der Erzählungsband Seltsame Materie. Alle Tage ist ihr erster Roman.

 
 

Titelübersicht

» Alle Tage
» Das Ungeheuer
» Der einzige Mann auf dem Kontinent
» Die Bibel. Das Projekt
» Die Liebe unter Aliens
» Nicht sterben

 
 
 
 

KONTAKT

Luchterhand Literaturverlag

Karsten Rösel

Tel: +49 (0)89 / 4136-3752
Fax: +49 (0)89 / 4136-3723

 

Veranstaltungen

Julia Lang

Tel: +49(89)4136-3188
Fax: +49(89)4136-63188

 
 

MEHR ZUM THEMA

www.tereziamora.de

Weiterführende Infos zu Terézia Mora und ihren Büchern Zum Special

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de