Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE AUTORENINFOS/DOWNLOADS

 

Ralph Skuban

Ralph Skuban, geboren 1965, ist promovierter Politikwissenschaftler und Buchautor. Er leitete über zwei Jahrzehnte lang eine Einrichtung für Demenzkranke. Die intensiven Begegnungen mit Alter und Krankheit, dem zerfallenden Geist und Tod des Menschen führte ihn zur Mystik des Ostens, insbesondere zur Philosophie und Praxis des Yoga. Ralph Skuban publiziert Bücher und hält Vorträge und Seminare zu Themen der spirituellen Philosophie. Er lebt in der Nähe von München.

www.skuban.de
Ralph Skuban

© Nella Skuban

 
 

 

 

Drei Titel der Verlagsgruppe nominiert für die Wahl zum besten Yogabuch 2014

Wir freuen uns, dass gleich drei Titel der Verlagsgruppe Random House vom Yoga Guide für die Wahl zum besten Yogabuch 2014 nominiert wurden!

„Mudras - Yoga für die Hände“ von Andrea Christiansen aus dem Irisiana Verlag
Das Sanskritwort Mudra bedeutet wörtlich über¬setzt so viel wie „das, was Freude bringt“ –verstanden werden unter Mudras im Allgemeinen Übungen, die vor allem mit Händen und Fingern praktiziert werden, die jedoch trotzdem voll wirksame Yoga-Übungen sind. Da sich die alt¬indischen Handhaltungen wunderbar für die Pause zwischendurch oder als Ergänzung für das klassische Yoga eignen, hat auch das Interesse an Mudras in den letzten Jahren auch im Westen stark zugenom-men.
Das Set bietet 45 Praxis¬karten in einer stabilen Klappbox sowie ein handliches Begleitbuch mit vertiefenden Information. Anhand anschaulicher Zeichnungen und Anleitungen lassen sich die Mudras leicht nachmachen und anwenden.

„Die Psychologie des Yoga“ von Ralph Skuban aus dem Arkana Verlag
Erst wenn wir erkennen, wer wir nicht sind, können wir unser innerstes Wesen entdecken und Freiheit erlangen. In der Jahrtausende alten indischen Philosophie gibt es ein vielschichtiges Konzept von der Psychologie des Menschen. Der zentrale Punkt ist die Selbstverwirklichung. Daneben enthält sie eine Schöpfungslehre, ein psychologisch-spirituelles Modell des Menschen und eine Philosophie der Befreiung. Nicht umsonst ist sie die Grundlage der Yogasutren des Patanjali, der ayurvedischen Heilkunst sowie der Lehren Gautama Siddhartas alias Buddha. Anschaulich, begrifflich genau und stets mit Bezug zu heute entschlüsselt Ralph Skuban diese reiche Tradition. Wer dieser Lehre folgt, begibt sich auf eine ebenso intellektuelle wie praktische Reise.

„Faszientraining mit Yin-Yoga“ von Dirk Bennewitz und Andrea Kubasch aus dem Lotos Verlag
Yin-Yoga ist besonders schonend und sanft, die einzelnen Positionen werden mit entspannter Muskulatur sehr lange gehalten. Und die Wirkung ist grandios: Denn Yin-Yoga ist Faszientraining vom Feinsten. Das Bindegewebe erfährt eine Straffung und Neubelebung, die sich positiv auf beinahe alle Körperfunktionen auswirkt. Unterstützt werden die Yoga-Positionen durch spezielle Selbstmassagen mit dem Foam-Roller (auch Black Roll genannt). 25 Grundübungen werden in diesem Vierfarb-Ratgeber vorgestellt und in wirkungsvollen Sequenzen kombiniert: für die Beine, den Rücken, zur Stressreduktion und als Detox-Maßnahme.

Machen Sie gerne zahlreich mit und stimmen Sie bis zum 5. Dezember 2014 beim Yoga Guide ab. Unter allen Teilnehmern verlost Yoga Guide tolle Preise!

 

» Weitere Pressemitteilungen zum Autor

 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de