Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE AUTORENINFOS/DOWNLOADS

 

Michael Jürgs

Michael Jürgs war u.a. Chefredakteur von Stern und Tempo und hat sich als Biograph einen Namen gemacht. Seine Lebensbeschreibungen Der Fall Romy Schneider, Der Fall Axel Springer, Gern hab’ ich die Frau’n geküsst (über Richard Tauber), Bürger Grass und Eine berührbare Frau (über Eva Hesse) wurden ebenso Bestseller wie Die Treuhänder, Der kleine Frieden im Großen Krieg (2003) und Der Tag danach. Zusammen mit der Journalistin und TV-Moderatorin Angela Elis legte er das Pamphlet Typisch Ossi, typisch Wessi vor. Viel Anerkennung bekam er für seine Bilanz der deutschen Einheit Wie geht's, Deutschland? (2008) und für seine Geschichte des Bundeskriminalamts BKA. Die Jäger des Bösen (2011) und Codename Hélène: Churchills Geheimagentin Nancy Wake und ihr Kampf gegen die Gestapo in Frankreich (2012); seine Streitschrift Seichtgebiete (2009) verkaufte sich über 100.000mal. Er ist Co-Autor vieler Fernsehdokumentationen, die nach seinen Büchern gedreht wurden.

 
Lesen Sie auch:
"Der hierzulande vielleicht vielseitigste und beste Sachbuchautor."

Süddeutsche Zeitung

Michael Jürgs

© Marc Theis

 
 

 

 

Wir trauern um unseren Autor Michael Jürgs

Der C. Bertelsmann-Autor und ehemalige Chefredakteur von Stern und Tempo ist im Alter von 74 Jahren gestorben.

Am 26. Juni 2019 wurde der Journalist und Bestsellerautor Michael Jürgs mit dem Theodor-Wolff-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Aufgrund seiner schweren Krebserkrankung, die Jürgs 2018 selbst öffentlich gemacht hatte, konnte er an der Preisverleihung in Berlin nicht persönlich teilnehmen.
Die Laudatio auf Michael Jürgs begann sein langjähriger Freund und Wegbegleiter Michael Naumann mit den Worten: »Ich kenne und schätze, nein, bewundere Michael seit 56 Jahren. Dass er ein journalistisches Urgestein werden sollte, konnte ich nicht ahnen.« Und er endet mit der Frage: »Was soll ich Dir also zurufen, lieber Michael? Gemach, bleib uns erhalten, bleib mir erhalten, lieber Freund? Oder soll ich, Dein Leben zusammenfassend, einfach nur sagen: ›Gut gemacht, verdammt gut gemacht. Drucken wir!‹«

In der Nacht zum Freitag ist unser Autor Michael Jürgs im Alter von 74 Jahren verstorben.

»Mein nun tatsächlich letztes Buch habe ich noch geschafft, bevor ich wieder in die Klinik musste. Soll bereits im September erscheinen. Titel: Post mortem. Was ich nach meinem Tod erlebte und wen ich im Jenseits traf.«
Michael Jürgs im Juni 2019
an den SPD-Politiker und ehemaligen Kulturstaatsminister Michael Naumann



Michael Jürgs war u.a. Chefredakteur des stern. Er hat Biografien über Romy Schneider und Günter Grass, Axel Springer und Eva Hesse geschrieben, Sachbücher wie »Der kleine Frieden im Großen Krieg« und »Wer wir waren, wer wir sind« oder »Seichtgebiete«, eine zornige Polemik über die Verwahrlosung der Sitten, die monatelang ganz oben in den Bestsellerlisten stand.

 
 

Titelübersicht

» Alzheimer
» BKA
» Bürger Grass
» Codename Hélène
» Der kleine Frieden im Großen Krieg
» Der Tag danach
» Eine berührbare Frau
» Gestern waren wir doch noch jung
» Post mortem
» Seichtgebiete
» Sklavenmarkt Europa
» Typisch Ossi - Typisch Wessi
» Wer wir waren, wer wir sind
» Wie geht's, Deutschland?

 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de