Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE AUTORENINFOS/DOWNLOADS

 

Marianne Gareis

Marianne Gareis wurde 1957 in Süddeutschland geboren. Sie studierte Lateinamerikanistik, Anglistik und Ethnologie an der Freien Universität Berlin und lebte anschließend mehrere Jahre in Portugal. Seit 1989 arbeitet sie als Übersetzerin, zunächst vor allem portugiesischer, seit einigen Jahren verstärkt brasilianischer Literatur. 2014 erhielt sie für ihre Übersetzung des brasilianischen Klassikers "Dom Casmurro" von Machado de Assis den renommierten Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW. Marianne Gareis lebt in Berlin.
 

 

 

Straelener Übersetzerpreis 2014 für Marianne Gareis

Marianne Gareis erhält den Preis für die Übersetzung des Romans «Dom Casmurro» von Joaquim Maria Machado de Assis (Manesse Verlag 2013)

Die Kunststiftung NRW vergibt in Kooperation mit dem Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen den mit 25.000 € dotierten Straelener Übersetzerpreis 2014 der Kunststiftung NRW zu gleichen Teilen an Marianne Gareis (Berlin) und Michael Kegler (Hofheim).

Marianne Gareis erhält den Preis für die Übersetzung des Romans Dom Casmurro von Joaquim Maria Machado de Assis (Manesse Verlag, 2013). Michael Kegler wird für die Übersetzung des Werks Es waren viele Pferde von Luiz Ruffato (Assoziation A, 2012) geehrt. Damit werden zwei Übersetzer aus dem brasilianischen Portugiesisch gewürdigt. Die Jury teilt den Preis, da mit beiden Übersetzungen die gesamte Spannbreite der brasilianischen Literatur durchmessen wird, von den Anfängen der literarischen Moderne bis zur aktuellsten Gegenwart. Zugleich würdigt der Preis das übersetzerische Lebenswerk.

Der renommierte Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW gehört zu den höchstdotierten Literaturpreisen im deutschsprachigen Raum und wird in Kooperation mit dem Europäischen Übersetzer-Kollegium im niederrheinischen Straelen seit 2001 vergeben.

Der Preis wird am 11. Juni 2014 im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen durch den Präsidenten der Kunststiftung NRW Dr. Fritz Behrens überreicht.

Aus der Begründung der Jury:
„Der Roman Dom Casmurro des Brasilianers Joaquim Maria Machado de Assis (1839–1908) gewinnt in der Neuübersetzung von Marianne Gareis eine Lebendigkeit, die die blitzende Ironie und die subtile Menschenkenntnis dieses Meistererzählers in aller Frische hervortreten lässt. Indem Marianne Gareis dem Original genau nachspürt und auf die feinsten Nuancen horcht, gibt sie den deutschsprachigen Lesern einen Roman in die Hand, der in seiner spielerischen Leichtigkeit und überraschenden Lakonie zu Beginn des 20. Jahrhunderts kaum seinesgleichen hat. In ihrer Treue zum Original zeigt die Übersetzung, dass ein mit gutem Grund ‚klassischer‘ Roman keiner forcierten sprachlichen Auffrischung bedarf, um den Bogen zum Heute zu schlagen.“



Der Manesse Verlag freut sich sehr und gratuliert Marianne Gareis zu diesem renommierten Preis!

 
 

TITEL ZUR PRESSEMITTEILUNG:

Joaquim Maria Machado de Assis - Dom Casmurro
Reinlesen

Manesse

Joaquim Maria Machado de Assis

Dom Casmurro

Roman

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 9,0 x 15,0 cm
ISBN: 978-3-7175-2300-0
€ 22.95 [D] | € 23.60 [A] | CHF 32.50* (empf. VK-Preis)empfohlener Verkaufspreis

Erscheinungstermin:
September 2013

 

Cover-Download

Buch-Info

Kontakt

 

» Weitere Pressemitteilungen zum Autor

 
 
 

KONTAKT

Manesse

Christine Liebl

Tel: +49(89)4136-3703
Fax: +49(89)4555-4115

 

Veranstaltungen

Janina Losert

Tel: +49(89)4136-3091
Fax: +49(89)4136-0

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de