Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE AUTORENINFOS/DOWNLOADS

 

Eric Kandel

Eric Kandel, geboren 1929 in Wien, ist einer der bedeutendsten Neurowissenschaftler des 20. Jahrhunderts. 1939 emigrierte er mit seiner jüdischen Familie in die USA. Kandel studierte Geschichte und Literatur an der Harvard University und danach Medizin an der New York University. Seit 1974 ist er Professor an der Columbia University in New York. Für seine Forschung erhielt Eric Kandel im Jahr 2000 den Nobelpreis für Medizin. Unter dem Titel »Auf der Suche nach dem Gedächtnis. Die Entstehung einer neuen Wissenschaft des Geistes« erschien Kandels Lebens- und Forschungsgeschichte, die zwei Jahre später unter dem gleichen Titel auch verfilmt wurde. Für »Das Zeitalter der Erkenntnis« kehrte der begeisterte Kunstsammler und weltbekannte Naturwissenschaftler zurück in die Stadt seiner Kindheit.

 
Lesen Sie auch:
Eric Kandel

© Gian Paul Lozza

 
 

 

 

26.04.2006Lesung

 

Eric Kandel: Auf der Suche nach dem Gedächtnis

Wir sind das, woran wir uns erinnern


Eric Kandel, der Nobelpreisträger und bedeutendster Gedächtnisforscher unserer Zeit, erinnert sich an sein Leben.

____________________________________________________

Buchpräsentationen:

2. Juli 2006 in HEIDELBERG,
17 Uhr, Deutsch-Amerikanisches Institut

3. Juli 2006 in MÜNCHEN,
Ein Abend mit Eric Kandel,
Moderation: Klaus Podak (Süddeutsche Zeitung),
20 Uhr, Literaturhaus München

7. Juli 2006 in WIEN,
Buchvorstellung und Signierstunde,
13 bis 14 Uhr, Uni Campus AAKH, Spitalgasse 2, Wien

8. Juli 2006 in Wien,
Buchvorstellung und Signierstunde,
18 Uhr, Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, Wien

____________________________________________________

» mehr Infos

 

03.03.2006Pressemitteilung

 

ERIC KANDEL

Die Enstehung einer Wissenschaft des neuen Geistes

"Auf der Suche nach dem Gedächtnis" von Eric Kandel ist eine Autobiographie auf höchstem literarischem Niveau, geschrieben von einem analytischen Meisterdenker und getragen von großer politischer und menschlicher Weitsicht - rechtzeitig zum 150. Geburtstag Sigmunds Freuds im Mai 2006.

» mehr Infos

 
 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de