Random House
VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE

PRESSE AUTORENINFOS/DOWNLOADS

 

Alexandre Dumas

Alexandre Dumas (1802–1870) erhielt nur eine dürftige Schulbildung, feierte aber schon 1824 rauschende Erfolge als Theaterautor. Ab 1844 schuf er mit Abenteuerromanen wie «Die drei Musketiere» und «Der Graf von Monte Christo» Klassiker der Unterhaltungsliteratur. Ihm werden zahllose Affären nachgesagt.
 

 

 

Alexandre Dumas: DER GRAF VON SAINTE-HERMINE

Erstmals in deutscher Übersetzung!

Das literarische Werk Alexandre Dumas‘ ist ein einziges großes Historiengemälde. „Falls Gott mir noch fünf Jahre schenkt, dann kann es mir gelingen, die Geschichte Frankreichs vom 13. Jahrhundert bis heute umfassend darzustellen“, schrieb Dumas, und fast hätte er sein Ziel erreicht. Doch ausgerechnet die Zeit Napoleon Bonapartes, die der Romancier als Kind selbst miterlebte, ist in seinen Romanen unberücksichtigt geblieben. So dachte man. 1990 dann die literarische Sensation! 120 Jahre nach dem Tod des Autors entdeckt der renommierte Dumas-Forscher Claude Schopp Teile eines Manuskripts, das genau diese Epoche abdeckt, in der Pariser Nationalbibliothek. Als Fortsetzungsroman war es 1869 im Moniteur universel erschienen; danach hat Dumas den Text beinahe vollständig für die Veröffentlichung in Buchform bearbeiten können, bevor er starb. Claude Schopp hat das Manuskript in 15-jähriger akribischer Arbeit wieder zusammengefügt. Nun liegt der Roman erstmals in deutscher Sprache vor, übertragen von Melanie Walz, die für ihre Übersetzungen von Charles Dickens, Jane Austen, Marcel Proust und Antonia S. Bayatt u.a. mit dem Zuger Übersetzerstipendium und dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Übersetzerpreis geehrt wurde.

DER GRAF VON SAINTE-HERMINE ist ein Abenteuerroman par excellence: Hector de Sainte-Hermine, letzter Spross eines Adelshauses, das durch die Französische Revolution beinahe ausgelöscht wurde, befindet sich in einer herben Zwickmühle. Seinem Vater durch das Versprechen gebunden, der Wiedererrichtung der Monarchie zu dienen, begeistert er sich zusehends für Napoleon. Verzweifelt tritt er der imperialen Armee bei, um sein Dilemma durch den Tod auf dem Schlachtfeld zu lösen – doch das will ihm einfach nicht gelingen. Im Gegenteil, er macht sich überaus verdient, ist er doch am Ende derjenige, dessen tödliche Kugel den britischen Admiral Nelson in Trafalgar trifft…

„Dieser außergewöhnliche Strom des Erzählens verfügt über die prickelnde Leichtigkeit eines Champagners und die nachhaltige Fülle eines ausgezeichneten Rotweins!“ Le Figaro Littéraire

„Die Passagen, in denen Napoleon auftritt, gehören mit zum Besten des Romans. Sie besitzen die Wucht einer Kanonenkugel und die Eleganz eines Floretts!“ La Croix

DER GRAF VON SAINTE-HERMINE erscheint im April 2009 im Blanvalet Verlag. Ein Rezensionsexemplar senden wir Ihnen gerne zu. Bitte nutzen Sie diese Fax-Antwort zur Anforderung.

 

Kurzvita

Alexandre Dumas (1802–1870) ist einer der berühmtesten französischen Schriftsteller und ein Meister des historischen Abenteuerromans. Er war der Sohn eines Generals, der in Diensten der französischen Revolutionsarmee stand, bevor er bei Napoleon in Ungnade fiel. Dumas' zwiespältige Haltung gegenüber Napoleon, die auch in „Der von Graf von Sainte-Hermine“ zum Ausdruck kommt, erklärt sich aus dem Schicksal seines Vaters. Die bekanntesten Werke des politisch interessierten und aktiven Romanciers sind „Der Graf von Monte Christo“, „Die drei Musketiere“ und „Der Mann mit der eisernen Maske“. Die Erstveröffentlichungen seiner Romane erfolgten meist als Fortsetzungsromane in den Feuilletons von Zeitungen, so auch sein letztes Werk „Der Graf von Sainte-Hermine“. Dumas' Bücher wurden in rund hundert Sprachen übersetzt.

 
 
 
 

DOWNLOAD

Fax-Antwort (845KB)

 
 
 

Weiter zu www.randomhouse.de